28. November:

Der Tag des Roten Planeten.

Am 28. November 1964 startete die Weltraumsonde Mariner 4, welche am 14. Juli 1965 in einer Entfernung von 9.844 Kilometern am Mars vorbei flog.  Es waren die ersten 22 Bilder, die innerhalb von 22 Minuten aufgenommen und an die Erde geschickt wurden. Knapp 1% der Marsoberfläche wurde von diesen Aufnahmen abgedeckt.

Mittlerweile steht (leider) fest, dass auf dem roten Planeten keine grünen Männchen auf uns warten.

Der vierte Planet des Sonnensystems ist unser Nachbar und zählt zu den erdähnlichen Planeten. Obwohl er nur halb so groß wie die Erde ist, hat er etwas, das wir nicht haben: Zwei Monde. Phobos und Deimos (oder auch Furcht und Schrecken) sind in der griechischen Mythologie die Begleiter des Kriegsgottes Mars. Kein Wunder also, dass auch sein Namensvetter mit zwei Monden auftrumpft.

Doch genug Nerd-Talk für heute – Wer sich allerdings weiterhin mit außerirdischen Lebensformen beschäftigen möchte, der sollte sich einmal „The Blue“ von Jenny Bollow zu Gemüte führen. Was genau dieses Buch mit Außerirdischen zu tun hat, wollen wir allerdings noch nicht verraten 😉

Be Sociable, Share!