BookRix goes Romance4You – Im Interview mit Don Both

  • Name: Don Both

    Don Both, Autorin

  • Genre(s): Tatsächlich ist meine zweite Leidenschaft Fantasy, aber ich veröffentliche alles unter einem Pseudonym.
  • Das lese ich privat:  Alles von Kundera, Salman Rushdie, Kim Harrison, Noah Gordon bis zu Fantasy, wie „Das Reich der sieben Höfe“.
  • Meine Haustiere: Ein deutscher Schäferhund, ein adoptierter Straßenhund (mit drei Beinen) aus dem Ausland und drei ech penetrante Katzen.
  • Mein Lieblingsgetränk: Bananenmilch 😉
  • Lieblingszitat: Ihr lacht über mich, weil ich anders bin. Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid.
  • Macken/Phobien/Ungewöhnliches: Ich hasse Füße. Bei meinen Büchern bin ich Perfektionistin bis ins kleinste Detail.
  • Lieblingslied: Alles von MUSE
  • Schönster Liebesroman: Das ist unheimlich schwer! Aber ich denke „Das Reich der sieben Höfe“.
  • Schönstes Liebeslied:  Das ist wirklich schwer zu sagen … deswegen Kings of Leon – Sex  on fire. Haha 🙂
  • Schönster Liebesfilm: Rendezvous mit Joe Black
  • Mein perfektes Date: Wir liegen zusammen im Bett und tun gar nichts. 🙂
  • Mein perfekter Tag: Ich liege mit meinem Reader alleine im Bett und tu gar nichts.
  • So entspanne ich mich: Ich mache Yoga oder liege in der Badewanne (oder in meinem Bett) und tue gar nichts 😉
  • Homepage/Fanpage: www.donboth.de

 

  • Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Als ich 12 war, wurde in meiner Klasse ein Kurzgeschichten-Schreibwettbewerb veranstaltet.

  • Was macht für dich einen guten Liebesroman aus?

Eine unvorhersehbare, unter die Haut gehende, verzweifelte und gleichzeitig heiße Liebesgeschichte.

  • Wie versetzt du dich in die richtige Schreibstimmung?

Ich guck mir Fotos von heißen Kerlen an, haha, oder ich höre Musik.

  • Hast du Vorbilder?

Oh so einige! Kim Harrison zum Beispiel oder Sarah J. Maas. Weil sie eine unglaubliche Art haben, Bilder im Kopf entstehen zu lassen, weil sie raffinierte Geschichten haben und weil sie einen immer wieder überraschen. Aber auch Patrick Süskind schreibt in meinen Augen unglaublich gut. Ich würde gerne auch nur ansatzweise so schreiben können.

  • Wer oder was inspiriert dich zu deinen Geschichten?

Andere Geschichten.

  • Erzähle uns doch mal, wie deine erste Veröffentlichung für dich war.

Mein Mann wurde durch eine Erbkrankheit arbeitslos, zeitgleich ging die Bäckerei, in der ich arbeitete, in Insolvenz. Wir wurden zu Hartz-4lern, was ich echt keinem wünsche! Ich schrieb und schrieb und schrieb, hauptsächlich um der Realität zu entfliehen. Dann hatte ich die Schnauze voll und entdeckte das Selfpublishing. Von unserem letzten Geld bezahlte ich das Lektorat und brachte Immer wieder samstags (Immer wieder … 1) heraus. Ich weiß bis heute noch, dass ich eine Nacht vor dem Hochladen einen totalen Nervenzusammenbruch hatte. So viel hing für mich – für uns – davon ab … und die nächsten Tage bangte ich. Kommt es an?

Nach einem Monat war klar: Es kam an. Und wie! Es hat sich mittlerweile 500.000 Mal verkauft … Ich kann es bis heute nicht glauben und bin erfüllt mit unbändigem Stolz und Glück, wenn ich daran zurückdenke.

  • Was war dein schönstes/erstaunlichstes/erschreckendstes Erlebnis als AutorIn?

Ich möchte mit meinen Büchern den Menschen helfen, so blöd es sich anhört. Vor allem, zu sich zu stehen und ihr Selbstbewusstsein aufzubauen. Ich kämpfe auch gegen Bodyshaming. Meine schönsten Erlebnisse sind, wenn ich Nachrichten von Lesern bekomme, die sich durch mich mehr trauen! Die durch mich vielleicht sogar etwas verarbeiten oder ihre Ängste überwinden konnten und sich wieder wohler in ihrer Haut fühlen. Das sind für mich die schönsten Erlebnisse.

  • Ist das dein erster Besuch der Romance4You?

Nein, ich war vom ersten Mal an dabei. Ich liebe die familiäre Atmosphäre und dass man sich für seine Leser wirklich mal richtig Zeit nehmen kann, was auf anderen Messen leider nie der Fall ist.

  • Was erwartest du dir von der Romance4You 2018?

Ein schönes Beisammensein mit meinen Lesern und meinen Kollegen (und Freunden).

 

Bisher veröffentlichte Werke von Don Both:

Be Sociable, Share!