BookRix25: Interview mit Monirapunzel

BookRix25

Da BookRix25 schon lange nichts mehr von sich hören ließ, wird es nun mal wieder Zeit aktiv zu werden. Nächste Woche wird eine weitere Ausgabe von BookRix25 Special veröffentlicht.

Doch wir wollen natürlich auch die herkömmlichen BookRix25 Ausgaben nicht vernachlässigen. Deshalb haben wir unsere sympathische und aktive Userin Monirapunzel gefragt, ob sich sich für ein Interview zur Verfügung stellen würde. Und siehe da: Sie hat Ja gesagt.

Wenn ihr Fragen habt, die euch in Bezug auf Monirapunzel interessieren würden und ihr euch aktiv an der neuesten Ausgabe von BookRix25 beteilgen wollt, seid ihr herzlich dazu eingeladen eure Fragen an die e-mail Adresse: support-de@bookrix.com oder als PN an BookRix25 zu schicken. Wir werden die Fragen sammeln und sie Monirapunzel in unserem Interview stellen.

Wer Monirapunzel noch nicht kennt: Hier ist ein kurzer Text, indem sich Monirapunzel näher vorstellt:

Monirapunzel – Hobbyautorin mit den Leidenschaften Bücher,Garten und PC

Ich lebe im Münsterland und habe in meiner Jugendzeit Briefe, Tagebücher und Geschichten geschrieben. Eigentlich wollte ich Lehrerin werden, aber dafür war das Geld zu knapp. Angefangen mit Schreibmaschine und Karteikästen muss ich mich seit über dreißig Jahren mit Computern und Programmierern herum ärgern. Darum wollte ich privat lange keinen PC haben. Außerdem war mir im Garten wühlen immer wichtiger.

Als ich letztes Jahr BookRix entdeckte, habe ich zum Ausprobieren einige meiner alten Texte veröffentlicht und war über die Resonanz höchst erstaunt. Dann interessierte mich das Wortspiel und ich wurde bei meiner ersten Teilnahme mit „Angst“ überraschend Sieger. Seitdem hat es mich gepackt. Die Themenvorgaben bei den verschiedenen BookRix Wettbewerben finde ich sehr inspirierend und das Mitmachen – besonders beim Wortspiel – macht mir sehr viel Spaß. Ich finde es wunderbar hier so viele Gleichgesinnte zu treffen, sich auszutauschen und gegenseitig zu helfen. In den Gruppen hier kann ich sehr viel lernen. Ganz besonders gefällt mir die Gruppe Helgas kleines Atelier. Im Juli habe ich spontan zusammen mit mathias.erhart die Gruppe Kurzgeschichten übernommen. Natürlich bieten wir jetzt auch einen Wettbewerb an.

In meinen Geschichten geht es oft um Alltagsproblematik und Seelenschmerz. In meinen Bildergeschichten Rapunzelhausen erzähle ich von meinem Garten. In meinen Karl-Geschichten geht es um PCs und Technik. Ich probiere sehr viel aus und träume davon eines Tages in meiner Gartenhütte zu sitzen und einen Roman zu schreiben, aber bis zur Rente bleibt mir wohl leider nur Zeit für Kurzgeschichten.

Schreibe einen Kommentar