Buchgeschehen:

Wenn Wahrheit fiktive Geschichten übertrumpft.

Was haben Daniela Katzenberger, Justin Bieber, Arnold Schwarzenegger und Steve Jobs gemeinsam? Keine Ahnung? Ein kleiner Tipp: Es hat etwas mit Büchern zu tun. Denn alle Vier haben bereits ein Buch über sich selbst veröffentlicht – Eine Biografie.
Die Erzählung ihres bisherigen Lebens, mehr oder weniger lang, gedruckt in Buchform. Biografien sind umstritten: Einige lieben sie, andere halten sie für überflüssig.
Sicherlich gibt es Biografien interessanter Persönlichkeit, die viel zu berichten wissen und wahre Lebensweisheiten mit uns teilen können. Ob die genannten Beispiele dazu gehören, kann jeder für sich selbst entscheiden.
Wir für unseren Teil erinnern uns nur zu gerne an den legendären Penisbruch von Dieter Bohlen oder wandeln auf den Spuren von Anne Frank. Biografien können unterhaltend, ermahnend, lustig oder auch politisch brisant sein, wie Bettina Wulff erst vor kurzem bewies. Im Übrigen soll ihre Biografie nun verfilmt werden.
Herr Schwarzenegger wird auf der Frankfurter Buchmesse zugegen sein, um über sein Werk zu berichten – Wir sind schon sehr gespannt!

Be Sociable, Share!