Kategorie-Archiv: Aus dem Büro

small

BookRix: Wie wir zwischen den Jahren 2016/17 für euch da sind

Natürlich ist BookRix auch während und zwischen den Feiertagen für euch da. Da jedoch auch das BookRix-Team Weihnachten im Kreise seiner Familien verbringen wird, kann es vorkommen, dass die Bearbeitung mancher Anfragen zwischen dem 23.12.2016 und dem 09.01.2017 etwas länger dauert als gewohnt. Wir bitten um euer Verständnis.

Des Weiteren gehen die meisten eBook-Shops, die von BookRix beliefert werden, in Weihnachtspause. Das heißt, dass viele Shops keine Updates (also keine neuen eBooks, keine Änderungen, keine Preisupdates) zwischen dem 16.12.2016 und dem 09.01.2017 annehmen. Deshalb bitten wir dich, dringende Veröffentlichungen und Bearbeitungen noch vor dem 15.12.2016 vorzunehmen, um sicherzustellen, dass sie noch vor Weihnachten in den Shops ankommen.

Ab dem 09.01.2017 sind wir und die Shops wieder uneingeschränkt für euch da.

Und vorher wünschen wir euch einen schönen Advent, ein frohes Fest und einen guten Rutsch nach 2017!

Weiterlesen

BookRix und Bastei Lübbe starten strategische Partnerschaft

Wie es vielleicht einige Schnelle von euch bereits aus den Medien erfahren haben, wurde heute eine strategische Partnerschaft zwischen BookRix und Bastei Lübbe, einem der digitalen Vorreiter der deutschen Verlagsbranche, besiegelt und verkündet.

Viele von euch fragen sich nun bestimmt was das bedeutet und was sich dadurch ändert. Macht euch keine Sorgen. Denn ändern wird sich an BookRix selbst und speziell für euch User nämlich gar nichts – weder an der Community, unserer Webseite, noch an BookRix als unabhängigem Self-Publishing-Anbieter.

Positive Auswirkungen wird es aber mit Sicherheit geben: denn die Autoren unter euch werden von dieser engen Partnerschaft profitieren. Wir sind uns sicher, dass sich durch die Zusammenarbeit mit Bastei Lübbe  neue Chancen eröffnen werden, zum einen eure eBooks einer noch breiteren Leserschaft zugänglich zu machen und zum anderen unseren Self-Publishing-Service weiter zu verbessern und noch mehr nach euren Bedürfnissen zu gestalten.

“Liebe Dein Haustier” – Tag

Wir machen mit!

Unser heißgeliebter Bürohund Remus!

Sie sind der beste Freund des Menschen, sind treu und wir könnten uns ein Leben ohne sie gar nicht vorstellen: die Haustiere. Circa 40% der Deutschen leben mit einem Haustier zusammen. Auch wir hier im BookRix Büro freuen uns, dass wir seit letztem Jahr einen tierischen Mitarbeiter haben. Bürohund Remus macht uns allen sehr viel Freude und versüßt uns den Arbeitsalltag. Heute werden wir uns ganz besonders gut um ihn kümmern. Schließlich ist der 20.02.2013 zum „love your pet day“ (Liebe Dein Haustier-Tag) ernannt worden.

Den heutigen Tag könnten wir alle also zum Anlass nehmen, unsere geliebten Vierbeiner einmal so richtig zu verwöhnen (Ja, noch mehr, als sonst schon). Ein ausgiebiger Spaziergang im Schnee, ein paar Leckerlis zwischendurch und eine ausgedehnte Streicheleinheit dürften dafür wohl genau das Richtige sein.
Auch zahlreiche unserer BookRix-Autoren haben ein großes Herz für Tiere. Wir haben uns einmal die Freiheit genommen, euch eine vielfältige Buch-Auswahl zum Thema “Tiere” zu präsentieren. Darunter findet ihr einen Ratgeber zum richtigen Umgang mit Hunden, eine Erzählung aus dem Leben eines Shih-Tzu sowie eine Kindergeschichte um ein tolles Wundertier. Lasst euch das nicht entgehen!




Dieses Büchlein zeigt auf, wie Kinder mit Hunden umgehen können, damit sich Kind und Hund wohl und sicher fühlen.
Nicht nur für Kinder geeignet!













Nikita ist ein kleiner Shih Tzu – aber ein ganzer Kerl!

In diesem Buch erzählt er kleine und große Geschichten aus seinem Leben. Manchmal macht er sich aber auch Gedanken um seine Menschen und vor allem um seinen besten Kumpel JayJay.














Eines Tages erscheint ein merkwürdiges Tier auf dem Dorfplatz im Heiligen Wald. Niemand kennt es. Auch der Elefant als Dorfältester hat in seinem langen Leben so ein merkwürdiges Tier nicht gesehen. Das Rätselraten beschäftigt alle. Da erscheint der schlaue Hase ….

Ein heißer Tee und ein gutes Buch…

Die perfekte Kombination

Was gibt es bei diesen eisigen Temperaturen Schöneres, als es sich mit einer dampfenden Tasse Tee und einem guten Buch so richtig gemütlich zu machen. Wie passend, dass der Januar 2013 zum „Hot-tea-month“ (Monat des heißen Tees) erklärt wurde.

Auch bei uns im BookRix-Büro sind sehr viele Teetrinker anzutreffen. Ganz hoch bei uns im Kurs stehen „Glücks-Tee“ (Kakao und Roiboos), „Energie-Tee“  (Zitronengras und Ingwer) oder –  bei den ganz mutigen – sogar „Lakritz-Tee“.

Wir empfehlen euch: macht euch doch auch eine schöne Kanne von eurem Lieblingstee, wickelt euch in eine kuschlige Decke und vertieft euch in ein gutes Buch. Klingt das nicht traumhaft? Und das Beste ist: um das passende Buch für diesen gemütlichen Lesenachmittag/-abend zu bekommen, braucht ihr nicht einmal das Haus zu verlassen: ladet es einfach ganz bequem und mit wenigen Klicks auf euren eReader! Die Lesetipps bekommt ihr von uns frei Haus geliefert :-)

Liebesgeschichte mit Tiefgang



Was lässt einem außer Tee sonst noch warm ums Herz werden? Natürlich die Liebe! Im ersten Teil der Reihe “Der Zauber der Eidechse” lernen wir Martina kennen, die sich in einem Urlaub in Cornwall Hals über Kopf verliebt. Das Problem ist nur: sie ist verheiratet… Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine Reise ins romantische Cornwall, wo die Geschichte ganz unbeschwert ihren Anfang nimmt. Dann deckt sie jedoch einen bedrückenden Ehealltag auf und erzählt, wie die beiden Liebenden ein inniges Band der Verbundenheit knüpfen und Pläne schmieden, um sich endlich wiederzusehen.










Abtauchen in eine fremde Welt



Als “überaus spannend und lesenswert” wurde das Buch “The Blue” von Jenny Bollow schon oft bezeichnet. Und das aus einem wirklich guten Grund, denn diese Geschichte ist etwas ganz Besonderes.
Isabel ist übergewichtig und verschlossen. Im Heim aufgewachsen, lebt sie nun zurückgezogen in ihrem Haus in Hamburg. Doch sie ist außergewöhnlich. Ausgestattet mit einer überragenden Intelligenz und diesen Augen, die jeden Menschen faszinieren. Ein hypnotisches Blau, dem sich Niemand entziehen kann. Eines Morgens wacht sie auf und stellt eine wahnsinnige Veränderung an sich selbst fest. Die junge Frau stürzt in ein Abenteuer, das ihr gesamtes, bisheriges Leben auf den Kopf stellt…








Karneval zu Hause



Wem der Sinn noch nicht so ganz nach verkleiden und Fasching steht, der kann sich zumindest einmal mit diesem wunderschönen Kinderbuch “Kinder Karneval” ein wenig in Feierlaune bringen.
Lisa und Max erwarten ihre Freunde Simon und Christine zum Spielen. Die jüngeren Kinder wollen die älteren dazu überreden, eine Karnevalsfeier zu organisieren. Nur wie soll das gehen, so richtig feiern mit vier Leuten?
In der Nacht wird es zu einem unglaublichen Ereignis kommen.

Wir wünschen euch eine schöne Zeit und verbrennt euch nicht die Zunge :-)

Rezension zu “Das Haus der Eulen”

Kollege im Visier

Heute möchten wir euch ein Buch vorstellen, das für uns etwas ganz Besonderes ist – schließlich hat es einer unserer Kollegen, Dr. Andreas Fischer, bei unseren BookRix-Usern besser als homo.nemetiensis bekannt, geschrieben. Nichtsdestotrotz – oder gerade deswegen – haben wir uns das Buch besonders kritisch unter die Lupe genommen. Doch lieber Andreas, Du kannst aufatmen: Wir haben kaum Grund, zu meckern ;-)

Das Buch „das Haus der Eulen“ ist eine Kurzgeschichte. Die Protagonistin, Autorin Nijanna, leidet unter einer Schreibblockade. Um diese zu überwinden, entschließt sie sich, in einer inspirierenden und einsamen Umgebung neue Ideen zu sammeln. Dazu mietet sie sich – entgegen der Empfehlung der Hausbesitzer- allein in eine alte Hütte ein, von der man sagt, dass es dort spuken soll. Sie lernt eine geheimnisvolle, junge Frau kennen. Diese ist Künstlerin und zeichnet aus dem Bauch heraus.

Doch irgendetwas kommt Nijanna komisch vor an ihren Bildern. Sie ist gleichzeitig von ihnen fasziniert als auch ein wenig vor den Kopf gestoßen. Erkennt sie da etwa eine gewisse Ähnlichkeit zwischen sich selbst und dem Bild, auf dem eine Eule zu sehen ist? Gruselige Geräusche erklingen durch die Hütte! Spukt es etwa wirklich in diesem Haus? Und wo kommen die vielen Eulen bloß her?

Andreas Fischer hat sein Buch in ein geheimnisvolles und gruseliges Gewand gehüllt. Besonders angenehm ist sein unangestrengt wirkender und tadelloser Schreibstil. Er zeichnet die Hütte und die Umgebung in so passenden Worten, dass man sie direkt vor sich sieht. Beim Lesen führt diese bildliche Vorstellung der Umgebung und einige gruselige Begebenheiten ein paar Mal dazu, dass sich einem die Nackenhaare aufstellen. Das Ende kommt überraschend und hinterlässt den Leser in einer angenehmen Ahnungslosigkeit.

Das Cover des Buches ist durchaus passend, könnte allerdings noch ein wenig aussagekräftiger sein. Das Buch umfasst 42 BookRix-Seiten und der Preis von 1,99€ wirkt dafür auf den ersten Blick vielleicht etwas hoch. Die Geschichte trifft aber mit Sicherheit den Geschmack vieler Leser und so lohnt es sich durchaus, das Buch zu kaufen!

Das BookRix-Team im Weihnachtsmodus…

Ein großes Dankeschön!

Weihnachten steht vor der Tür und daher möchten wir, da das zu dieser Zeit des Jahres ganz besonders gut passt, heute einmal wieder Danke sagen:

Danke für das tolle, vergangene Jahr. Es ist viel passiert und ohne euch, unsere User, Autoren und Freunde wäre das nicht möglich gewesen.

Doch so schön es auch war, 2012 war für uns auch ein anstrengendes Jahr. Daher wird auch das BookRix-Team die Weihnachtsfeiertage und die Zeit zwischen den Jahren nutzen und es sich im Kreise ihrer Liebsten gut gehen lassen. Doch keine Angst: Zwischen Plätzchen essen, Glühwein trinken und Geschenke einpacken bleibt uns natürlich noch ein wenig Zeit, um täglich nach BookRix zu sehen :-)

Doch bitte habt ein wenig Verständnis, wenn die Beantwortung von Support-Anfragen etwas länger dauert, als gewöhnlich.

Wir hier im BookRix-Büro stimmen schon einmal ein fröhliches „Oh Tannenbaum“ an (gut, dass ihr uns jetzt grade nicht hören könnt) und freuen uns auf ein paar ruhige Tage.

Weihnachtliche Grüße,

Euer BookRix-Team

30 Jahre Rambo!

“Dieser Mann gehört zu den besten – mit dem Gewehr, mit dem Messer oder mit den bloßen Händen!”

Ein Mann der großen Worte ist er nicht gerade. Dafür ist sein Name zum Synonym des Wortes “Kampfmaschine” geworden.

Kampfesmutig setzt er sich gegen seine Feide durch. Dabei tötet er allerdings nicht willkürlich, er näht seine eigenen Wunden zusammen und er ist Kriegsveteran – und dabei hat er einen immer gleichbleibenden, coolen Gesichtsausdruck drauf.

Das sind scheinbar Elemente, aus denen Kinohelden gestrickt sind, denn die Rede ist – wie könnte es anders sein-  von John Rambo.

Ist das zu fassen? Genau heute vor 30 Jahren kam der erste Rambo-Film in die Kinos und löste eine Welle der Begeisterung aus, die auch bis heute kaum abgeebbt ist. Zumindest bei uns im BookRix-Büro haben sich schon einige als absolute Rambo-Fans geoutet und es wurde mit Zitaten nur so um sich geworfen („ Das ist blaues Licht“ -  ” Was tut es?” – „ Es leuchtet blau“ ). Und wir sind nicht allein, denn mit einem Einspielergebnis von 125 Millionen US- Dollar zählt Rambo zu einem der rentabelsten Filme seiner Zeit.

Der Film kann als Wegbereiter und Klassiker des Genres Actionfilm angesehen werden und fand im Laufe der Zeit viele Nachahmer.  Doch die Geschichte von Rambo hat auch einen wahren und tragischen Kern. Wie im Film, konnten sich die Kriegsveteranen von Vietnam nach ihrer Heimkehr aus dem Kriegsgebiet oftmals nicht mehr richtig in die Gesellschaft eingliedern und viele Menschen traten ihnen mit Misstrauen und Ablehnung entgegen.

Vietnam, das so viele Jahre vom Krieg gebeutelt war und dessen Bewohner schreckliches erlebt haben, hat sich seit 1999 übrigens zu einem beliebten Urlaubsland gemausert. Zahlreiche Rücksacktouristen, Pauschal- und Badereisende strömen heute in das vielseitige Land, um etwas zu erleben oder einfach mal abzuschalten. So auch Albert Karsai, der Autor des Buches „Plötzlich Vietnam“ ,der darin die Geschichte erzählt, wie er in diesem Land seine Frau kennen- und lieben gelernt. Daraufhin hat er alle Zelte in seiner Heimat abgerissen, um mit ihr zusammen sein zu können. Eine kuriose, packende und berührende Geschichte, mit viel Witz und Einfühlungsvermögen erzählt.

Nach der Buchmesse…Was die Branche sagt

Versuch eines Stimmungsbilds

Weltbild-Geschäftsführer Klaus Driever hat es so schön formuliert: die Buchbranche erlebe momentan „tektonische Verschiebungen“. Und was für welche.

Der klassische Buchhandel schrumpft. Schuld gibt man gerne dem Angstgegner Amazon und jetzt startet auch noch das eBook durch, dass dem stationären Handel endgültig den Garaus machen könnte. Carel Halff von Weltbild schätzt, dass der Buchhandel in den kommenden Jahren 50% der Fläche verlieren wird (Buchreport).

Txtr CEO Christophe Maire kritisiert, dass Verlage und Buchhändler mit ihrer abwartenden Haltung selbst Schuld an der Stärke Amazons seien (Interview).

Ein weiteres Problem, dem sich die Branche angesichts des bevorstehenden eBook-Booms gegenüberstehen sieht, ist Internet-Piraterie. Während Klaus Driever die Meinung vertritt: „Gratis Kultur wäre fatal“, sieht Sascha Lobo, Web-Experte und immer auf der Buchmesse am mitdiskutieren, das Ganze eher entspannt: „Piraterie ist ein Problem in Somalia“.

Und dann ist da ja auch noch Self-Publishing. Viele Verlage bangen noch mehr um ihre Marktanteile, seitdem in diesem Jahr die ersten Self-Publisher weltweite Erfolge feiern konnten. Tatsächlich wird das Thema zum Teil noch durchaus kritisch beäugt: „Ob allerdings “Self publishing”-Plattformen wie Bookrix.de […] der Weisheit letzter Schluss sind, wird sich zeigen.“ zweifelt der Redakteur in der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ (zum Artikel). Im gleichen Atemzug muss er uns jedoch recht geben: „Sicher aber ist, wie Gunnar Siewert, Geschäftsführer von Bookrix, meint: “Die 500 Jahre alte Struktur, dass einige Verleger entscheiden, was auf den Markt kommt, hat ausgedient.”

Die tollste (weil so passende) Überschrift, liefern die Oberösterreichischen Nachrichten mit dem Artikel zur Branchenstimmung „Imperium muss auseinanderbrechen“. Der Redaktuer hat übrigens das wahre Ausmaß erkannt, wie angesagt Self-Publishing wirklich ist: „Self publishing-Anbieter wie Bookrix.de [...] hatten in den Hallen enormen Zulauf”. Enormer Zulauf…dabei hatten wir nicht mal einen Stand :)

Zum Abschluß für alle die es interessiert: Den aktuellen BookRix-Pressespiegel mit Artikeln aus der FAZ, Berliner Morgenpost, ZDF Online uvm. findest Du hier.

News aus dem BookRix-Universum

1.000.000 eBooks in einem Monat

Was soll ich Euch noch für News zum Thema eBooks servieren? Ihr wisst es ja eh schon alle: Das eBook ist auf einem wahren Siegeszug und WIR mit ihm: Das heißt BookRix als Buch-Community und somit vor allem IHR, die BookRix-Nutzer. Nicht nur „unsere“ Autoren sondern auch die unzähligen User die nur zum Lesen, Netzwerken und Diskutieren da sind und die Vorteile von digitalen Büchern und sozialen Medien schon jetzt für sich nutzen.

Ihr wart es, die im letzten Monat zum ersten Mal in der Geschichte von BookRix über 1.000.000 Millionen eBooks gelesen oder runtergeladen habt. Eine ganz schön hohe Zahl dafür, dass immer noch viele behaupten, digitales Lesen und eBooks wären nur ein Nischen-Ding für technikverliebte Nerds.

Erwähnenswert finde ich auch, welche Erfolge einzelne BookRix-Autoren diesen Monat für sich verzeichnen können. Tadjell Robin Black ist mit ihrem eBook „Schattenjuwel“ bei Amazon seit Wochen in den Top 100 der Fantasy eBooks vertreten und hat insgesamt fast schon 2.000 Exemplare des Titels über BookRix und die externen Shops verkauft. Du denkst Du hättest das auch drauf? Dann zögere nicht länger. Du kannst mit BookRix Dein eBook veröffentlichen und zum Kauf anbieten, wir bringen es für Dich in die wichtigen eBook-Shops.

Eine große Öffentlichkeit konnten diesen Monat gleich vier BookRix-Autorinnen erreichen. Sie waren mit jeweils einem eBook auf der DVD vertreten, die der aktuellen Ausgabe des beliebten Computer-Magazins „Chip“ beiliegt (siehe Bild). Das Magazin und somit auch die DVD haben eine tatsächlich verkaufte Auflage von 250.000 Exemplaren. Respekt! Selbst wenn nur jeder Hundertste Käufer die eBooks liest sind das summa summarum 2.500 neue Leser, die man unter Umständen dauerhaft gewonnen werden konnten.

Letztendlich setzt sich Qualität durch und ist und bleibt auch in Zeiten des Webs und des eBooks Grundvoraussetzung für den Erfolg als Autor. Und wir blicken zuversichtlich in die Zukunft, denn Talent und Qualität sind in der BookRix-Community nun mal ausreichend vorhanden. Lasst uns beweisen, dass Indie-Autoren so einiges zu bieten haben und sich qualitativ nicht vor Autoren, die bei großen Verlagen unter Vertrag stehen, verstecken müssen.

Auch wir brauchen Urlaub:

Trotzdem bleiben wir erreichbar.

Keine Sorge: Wir werden über Weihnachten nicht unsere Seite off stellen und einfach verschwinden – Dennoch brauchen auch wir ein wenig Erholung von dem Stress, den der Buchverkauf mit sich brachte. Somit wird unser Büro zwischen Weihnachten und Silvester nur spärlich besetzt sein. Natürlich werden wir uns trotzdem bemühen, ein Auge auf die Community zu werfen, unsere e-Mails zu checken und euch auf Facebook so wie Twitter zu unterhalten. Allerdings können Antworten ein wenig länger als gewohnt auf sich warten lassen. Immerhin sind wir auch nur Menschen und freuen uns schon, wenn wir endlich unsere Familien wieder sehen können. Allerdings machen wir uns keine großartigen Sorgen, dass die Community in Chaos untergehen wird, denn unsere User sind alle vernünftig, lieb und weihnachtlich eingestimmt, nicht wahr? ;)
In diesem Sinne wünschen wir euch schöne Feiertage, viele Geschenke, eine Menge Freude, eine atemberaubende Weihnachtszeit. Man schreibt sich bald wieder!
Weihnachtliche Grüße
Euer BookRix-Team