Kategorie-Archiv: Buchvorstellungen

edingaard_vermaechtnis_zeissler

Das Vermächtnis der Bestseller-Autorin – „Edingaard 3“ von Elvira Zeißler (Rezension)

Dies ist eine Rezension von Andreas Fischer zu “Edingaard 3 – Das Vermächtnis der Priesterin” von Elvira Zeißler. 

coverpic3dSelten ist die Fortsetzung einer Fantasy-Trilogie derart herbeigesehnt worden wie der dritte Band von „Edingaard“ aus der Feder von Elvira Zeißler. Immerhin hatte die Autorin mit den beiden vorigen Teilen bereits ordentlich vorgelegt und die Messlatte für Fantasy-Romane in puncto Kreativität und Handlungsverlauf um Einiges nach oben verschoben. Nicht umsonst hatten der „Pfad der Träume“ und der „Klang der Magie“ ausgezeichnete Platzierungen in den Bestsellerlisten. Wird das „Vermächtnis der Priesterin“, wie Band 3 im Untertitel heißt, an diese Tradition anknüpfen können?

Weiterlesen

Gewinne ein eBook von Paula Roose!

Drachentau

Paula Roose, die Autorin der erfolgreichen Drachentau – Saga, lädt Euch herzlich ein, an der Leserunde zum ersten Band Drachentau teilzunehmen!

Passend zu diesem Event verlost Paula zusammen mit whatchareadin 10 Exemplare des tiefsinnigen Fantasyromans! Hier geht´s zum Gewinnspiel auf whatchareadin.

Nehmt bis zum 13. September an der Verlosung teil und besprecht Eure Eindrücke mit anderen Lesern und der Autorin in der Leserunde, die am 15. September startet!

Hier geht´s zur Leserunde.

Ihr kennt whatchareadin nicht?

Whatchareadin ist eine unabhängige Lese-Plattform, auf der sich Leser über Bücher, eBooks und Autoren informieren und austauschen können. Auch für Autoren ist diese Seite eine große Unterstützung und Hilfe. Nicht nur kann man hier Leserunden und Gewinnspiele veranstalten; whatchareadin  bietet zudem die Möglichkeit, sich durch Networking mit anderen Usern Fachwissen und Ratschläge rund ums schreiben zu holen und Autoren bei der Verwirklichung ihrer Werke zu helfen!

Wir können jedem unserer fleißigen Autoren wärmstens empfehlen, sich bei Whatchareadin anzumelden und dort selbst Gewinnspiele und Leserunden zu veranstalten.

Top of Germany

Feuilleton von Monirapunzel

Hallo Ihr Lieben,

bei uns im Münsterland ist der Winter ausgefallen. Mein Zeitgefühl ist völlig durcheinander geraten. Wenigstens einmal möchte ich klirrende Kälte spüren. Da kein Urlaub in Sicht ist, bleibt mir nur eine Gedankenreise. Nach kurzem Grübeln fällt mir das richtige Buch dafür ein.

Top of Germany – ZUGSPITZE von Bert Rieser
Bert Rieser -

Vielleicht erinnert Ihr Euch? Bert Rieser hatte bei einem BookRix Wettbewerb eine Übernachtung auf der Zugspitze gewonnen. Mutig und tapfer wie ein großer Held hat er sich in dieses Abenteuer gestürzt! Schaut Euch diese eindrucksvollen Bilder an! Staunt und genießt diesen fantastischen und sehr humorvollen Bericht.

Übernachtung in einem eisigen Iglu! Ein Bett aus Eis! Herrliche Naturaufnahmen! Man spürt die unvorstellbare Kälte und fühlt sich gleichzeitig wie in einem Wintermärchen. Ein Eisbär, Trolle, Zwerge, Faune, Seejungfrauen, viele seltsame Gestalten und merkwürdige Gebilde gibt es hier zu sehen.

Ein unvergessliches Erlebnis wünscht Euch

Monirapunzel

Monirapunzel

Monirapunzel, bekannt als langjährige und engagierte BookRix Userin, schreibt in ihrem Feuilleton über verschiedene Themen rund um BookRix.

Rezension zu „Eisblumen zum Valentinstag“ von Ewa Aukett

Käpt’n Cook zum Verlieben …

Der Valentinstag ist ja DER Termin schlechthin, um sich zu verlieben. Dieses Jahr ist er aber DER Termin für alle Fans von ansprechend formulierten Liebesgeschichten. Es gibt nämlich „Eisblumen zum Valentinstag“, und die überreicht uns Ewa Aukett in literarischer Form. Kann man da widerstehen?

In diesem Roman lernen wir Kyra Cook kennen. Sie ist IT-Spezialistin, Single und bei den Eltern wohnhaft, was sie in den Augen mancher Kollegen zum perfekten „Nerd“ macht. Ihr Chef hält allerdings sehr große Stücke auf sie. Als in der Firma ein Hackerangriff stattfindet, beauftrag er sie als seine Vertraute mit der Aufklärung. Dummerweise muss sie dafür aber in eine Filiale nach New York reisen und mit dem dortigen Sicherheitschef Grant zusammenarbeiten. Er ist zwar ein ausgesprochen attraktiver Mann, aber seine Machosprüche gehen Kyra auf die Nerven. Außerdem schaut er sie immer so finster an, ohne dass sie weiß, wieso er das tut. Die Jagd nach dem Hacker gestaltet sich somit alles Andere als einfach und Kyra deckt so manches Geheimnis auf.

Die Geschichte wird äußerst flüssig erzählt. Langeweile kommt erst gar nicht auf. Das liegt daran, dass die beiden Handlungsstränge, zum einen die persönlichen Geschichten um Kyra und Grant, zum anderen die um die Firmengeheimnisse, so miteinander verwoben werden, dass sie sich ideal ergänzen. Die Figuren wirken glaubhaft und zeigen jeweils einen ausgeprägten Charakter. Nichts an ihnen erscheint oberflächlich oder unausgegoren. Man kann sich vor allem in Kyra vom ersten Moment an hineinfühlen und fiebert mit ihr.

Wer Ewa Auketts bisherige Werke kennt, der weiß, dass diese sich in sprachlich erstklassigem Niveau präsentieren. Da macht auch „Eisblumen zum Valentinstag“ keine Ausnahme. Orthographie und Grammatik sind in bester Ordnung und stilistisch bietet das Buch die Finessen, die man sich wünscht. Der Roman hat sein ganz eigenes Flair und wirkt auch nicht wie die x-te Variation eines Liebesromans.

Eisblumen zum Valentinstag“ ist daher nicht nur Lesestoff für den besagten Termin. Es erfreut das Publikum das ganze Jahr über durch die rasante Handlung und die hochwertige Form, die sich schon äußerlich durch das aufwendige Cover andeutet.

30. Januar: Escape Day

Alltagsflucht

Stress in der Arbeit oder in der Schule, trostloses Nieselwetter und dann fährt einem auch noch der Bus vor der Nase davon! JETZT REICHTS! An so einem Tag wünscht man sich, man könnte einfach mal flüchten. Den Alltag ausblenden und sich 24 Stunden lang einmal nur um sich selbst kümmern.

Gut, dass wir heute die perfekte Gelegenheit dazu bekommen. Heute ist nämlich „Escape Day“, also „Tag der Flucht“.

Unsere Empfehlung: Lasst heute einfach mal Alles stehen und liegen und erfreut euch an den schönen Seiten des Lebens.

Was wäre da naheliegender, als sich in ein gutes Buch zu flüchten? Wir versorgen euch gerne mit einigen Lesetipps, die eure Gedanken mit Sicherheit ganz weit fortbringen werden…

Detlef Krischak – Brautmorde



Die Bevölkerung im Emsland ist wegen des brutalen Mordes an einer frisch verheirateten Frau schwer erschüt­tert. Noch im Brautkleid wurde sie während ihrer Hoch­zeitsfeier entführt, bestia­lisch ermor­det und ihre Leiche per­vers zur Schau gestellt. Der Täter zieht eine Blutspur durch das Land, sucht nach weiteren Opfern. Was treibt ihn an? Ist er ein Monster oder ein Irrer?

Diese Fragen stellt sich Hauptkommissar Dennis Wink­ler vom Kriminal- und Ermittlungsdienst in Meppen. Es wird eine Mordkommission ›Braut‹ gebildet, die sich auf die Su­che nach dem Brautmörder begibt. Durch Zufall erfährt der Kieler Haupt­kommissar Ole Jensen, der sich mit seiner Kollegin Inga Johansen auf Urlaub im Emsland befindet, vom Braut­mord. Er sieht Par­allelen zu einem ungeklärten Mord­fall in Kiel aus dem Jahr 2005 und beteiligt sich mit sei­nem Team ebenfalls an der Jagd.



Saskia Rahnke – Der Drachenthron




Düster und schwer hingen die Wolken über Rinward. Dunkel und ruhig lag es unter den Schauern die die regenschweren Wolken immer wieder über das Land ergossen.
Ein einsamer Reiter jagte sein Pferd über die schlammigen Felder und Wiesen, geplagt von der Gewissheit versagt zu haben.

Eine mitreißende Geschichte über Krieg, Liebe, Verlust und Gewinn

Rezension:

„Blutsdämmerung“ von Tanja Rauch.

Die neunzehnjährige Tamara ist verzweifelt, denn mit ihr stimmt etwas nicht! Und es ist so absurd, dass sie mit niemandem darüber reden kann.
Als Kind wäre sie nach einem Unfall fast gestorben und seitdem beginnt ihr Körper sich zu verändern. Als sie glaubt langsam den Verstand zu verlieren, trifft sie auf den geheimnisvollen Max und bekommt endlich die lang ersehnten Antworten. Doch damit fangen die Probleme erst an…

Und diese Probleme sind so gut geschildert, dass der Leser unweigerlich Mitleid mit Tamara empfindet. Besonders erleichtert war ich darüber, dass Vampire in diesem Buch nicht als sanfte Liebhaber, sondern blutrünstige Monster dargestellt werden und dass selbst die Protagonistin vor dieser Wesensart nicht geschützt ist.
Die Autorin beschreibt Tamaras Gefühle sehr eingehend und leitet gut zum eigentlichen Höhepunkt der Geschichte hin. Die ersten Seiten sind spannend geschrieben und ziehen den Leser sofort in ihren Bann. Obwohl die Story viel Handlung enthält, wird jedes Kapitel gut ausgeleuchtet und ich hatte keinen Moment das Gefühl, dass die Geschichte zu schnell vorangeht.
1,99€ ist ein sehr angemessener Preis und ich kann die Geschichte allen Vampirliebhabern nur empfehlen!

Lesetipp zum Wochenende:

Daniel Briester.

Gestern startete unser Krimi-Wettbewerb. Da wir wissen, dass Krimis nicht gerade leicht zu schreiben sind und manchmal sehr viel Inspiration benötigen, haben wir uns gedacht, dass einige Krimi-Bücher genau der richtige Lesetipp zum Wochenende für euch wären.
Wie wäre es mit den Büchern von Angelika Friedemann, welche sich um den Kriminalhauptkommissar Daniel Briester drehen?

Da hätten wir:

Tödliches Schweigen für 3,99€

Lautloses Töten für 3,99€

Hilfeschrei  für 3,99€

Tödliche Wahrheit für 3,99€

Kaltblütig für 3,99€

Motiv Habgier für 3,99€

Tödlicher Wahnsinn für 3,99€

Wer richtig mitgerechnet hat, kommt auf 27,93€ für 2617 Taschenbuchseiten!
Als wäre das nicht schon toll genug, haben wir einen genialen Vorschlag für euch:
Für nur 19,49€ könnt ihr nämlich alle sieben Bücher erwerben. Im „Sammelband Daniel Briester: Teil 1 bis 7“ – Damit spart ihr euch 8,44€ und bekommt quasi 2 Bücher geschenkt!

Aber jetzt wollen wir euch gar nicht länger vom Lesen abhalten. Viel Spaß mit Daniel Briester!

Es weihnachtet sehr!

Drei wunderbare Weihnachtswerke.








In Deutschland gibt es viele Wintermärchen, doch auch andere Länder können tolle Geschichten erzählen. Die Userin Makosch hat beispielsweise ein Buch mit zwei Erzählungen aus Russland. Das Werk trägt den Namen „Wintermärchen“ und ist genau das Richtige für alle Leser, die sich auf die kalte Jahreszeit einstimmen wollen.





Falls ihr das Buch schon verschlungen habt, so wollen wir euch Szirras Anthologie „Im Schein der Kerze“ empfehlen. Weihnachtliche Gedichte und Geschichten sind genau das Richtige für einen Abend auf dem Sofa. Mit warmer Decke, heißem Tee und angenehmen Kerzenschein entführt die Autorin ihre Leser in ihre weihnachtliche Welt.








Und damit ihr diesen Winter nicht frieren müsst, haben wir noch einen absoluten Geheimtipp für euch: „Socken stricken mit nur zwei Stricknadeln“ ist eine einfache und verständliche Anleitung, mit der jeder lernen kann, bequeme Socken zu fertigen. Sobald ihr den Dreh raushabt, könnt ihr sogar eure ganze Familie mit selbstgestrickten Socken versorgen – Ein ideales Weihnachtsgeschenk!

Rainer Maria Rilke

Ein wahrer Poet hat Geburtstag

Allein sein Name klingt schon wie ein kleines Gedicht: René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke – besser bekannt als Rainer Maria Rilke. Ein Mensch mit einem solch poetischen Namen ist ja geradezu prädestiniert dazu, einmal ein bekannter Dichter zu werden, oder? ;-)  Im Fall von Rainer Maria Rilke ist dies – wie wir alle wissen – der Fall, denn er entwickelte sich zu einem der erfolgreichsten und beliebtesten Lyriker aller Zeiten. Genau heute vor 137 Jahren wurde er geboren.

Gerade passend zur Vorweihnachtszeit möchten wir euch gerne ein wunderschönes, kleines Gedicht mit dem Titel “Advent” von ihm vorstellen.





Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird,
Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
Streckt sie die Zweige hin – bereit,
Und wehrt dem Wind und wächst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke
(1875-1926)


Auch auf BookRix haben sich einige unserer Autoren mit der Adventszeit auseinandergesetzt. Während dieser vier Wochen gibt es auf der ganzen Welt unzählig viele Traditionen und Gebräche. Dazu gehört auch der allseits beliebte Adventskalender, der heutzutage in allerlei Formen die Herzen der Kinder und auch so manches Erwachsenen erfreut.

Doch wo kommt diese Tradition überhaupt her? Diese und andere weihnachtliche Fragen klärt der Autor Frank Wollweber in seinem Buch Adventskalender – 24 kleine Geschichten über Weihnachten. ” Interessantes zum Weihnachtsfest aus aller Welt kann in diesem Buch in kleinen Portionen gelernt werden. Ein tolles Buch für Groß und Klein.
Wir wünschen euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit.
Viele Grüße,
Euer BookRix-Team

Von BookRix nach Amazon

Noch mehr BookRix-Bücher bei Amazon!

 

Vor einer Weile habe ich bereits einige im diesem Blog besprochene Bücher vorgestellt, die es mittlerweile auch auf Amazon zu bewundern gibt. Hier kommen ein paar mehr, darunter nun auch solche, die hier im Blog von BookRix-Usern rezensiert worden sind. Gute Unterhaltung beim Lesen!

Stephanie Berth-Escrica "Ein geheimnisvoller Gmork"  Bina Sparks "Scherbentanz" Elvira Zeißler "Seelenband" Jennifer Jäger "Saphirtränen" Albert Karsai "Siddharthas Leere" Katja Rübsaat "Der Sturm" Carsten Vellmodt "Thailand entdecken"