Heute wird gekuschelt:

Es ist Welttierschutztag!

1929 wurde in Wien, dem dritten Austragungsort des „Internationalen Tierschutzkongresses“, ein 23-Punkte-Forderungskatalog verabschiedet. Punkt 23 sah die Einführung eines „Tierschutztages“ vor.

Zwei Jahre später, nämlich 1931, war es dann endlich so weit: Der 4. Oktober wurde als „Welttierschutztag“ festgelegt.
Und wir finden das auch gut und wichtig. Denn noch immer sind zu viele Tierarten vom Aussterben bedroht und von der Rodung des Regenwaldes mit seinen unzähligen unentdeckten Tierarten wollen wir gar nicht erst anfangen.
Aber warum gerade der 4. Oktober?
Dieser Tag ist der Todestag des Heiligen Franz von Assisis, der als Gründer des Franziskanerordens unter anderem wegen seiner Tierpredigten berühmt und volkstümlich wurde. Auch seinen Namenstag feiert man am 4. Oktober.
Heute dürft ihr also nicht nur eure Katze, euren Hund oder eure Vogelspinne, sondern auch jeden Franz kuscheln, der euch über den Weg läuft.
In diesem Sinne: Fröhlichen Franzschutz…äh Welttierschutztag!

Be Sociable, Share!