Pottermore:

Es ist soweit!

Nun können sich auch Muggel Zutritt zu Hogwarts verschaffen, denn Pottermore öffnet seine Tore auch für Nicht-Magier.
Was ist Pottermore eigentlich? Eine Internetplattform, auf der Potter-Fans die Welt rund um Hogwarts genauer erforschen können. Jedes Kapitel aus den Büchern ist miterlebbar – In Form eines interaktiven Bildes. Die Grafik ist sehr schön, auch wenn sie manchmal die Liebe zum Detail vermissen lässt. Jedes Bild besteht aus drei „Ebenen“, sodass der Nutzer „zoomen“ kann, um noch mehr zu entdecken. Zusätzliche Informationen, sowie Gegenstände belohnen den aufmerksamen Beobachter.  Gesammelt werden können beispielsweise Bücher und die bekannten Schokofroschkarten.
Das ist noch nicht alles: Jeder Pottermore-Nutzer bekommt einen individuellen Zauberstab zugewiesen, abhängig von seinen Eigenschaften und Vorlieben.
Bevor man jedoch einem der Häuser zugewiesen werden kann, begrüßt J.K. Rowling in einem Video ihre Fans. Ein ausgeklügeltes Verfahren bestimmt, in welchem Haus man letztendlich landet. Dort einmal angekommen gibt es viel zu entdecken: Zaubertränke können gebraut und magische Duelle ausgefochten werden. So verdient ihr Punkte für euer Haus, denn schließlich wollt ihr am Ende des Schuljahres den Pokal für euch erringen.

Leider ist momentan nur das erste Buch erforschbar. Wir sind schon sehr gespannt, wann die weiteren Bücher folgen und halten euch natürlich auf dem Laufenden. Aber jetzt wünschen wir euch viel Spaß auf dieser interaktiven Fan-Plattform!

Seid ihr schon angemeldet? Teilt uns doch euren Pottermore-Namen mit!