Rezension zu „Der Blutmond – Teil 2“ von T. J. Hudspeth

Die Schriftrolle, die alles verändert

  

Buchcover T. J. Hudspeth "Der Blutmond - Teil 2"Vor einer Weile war bereits Teil 1 der Reihe „Der Blutmond“ von T. J. Hudspeth das Thema hier im Blog. Mittlerweile ist die Fortsetzung zu haben und soll hier ebenfalls Erwähnung finden.

In Teil 1 haben wir ja schon diverse Vampir-Persönlichkeiten kennen gelernt. Im vorliegenden Band werden sie zusammengeführt und ihre Abenteuer werden spannender. So treffen Luna und Onyx im Kloster der Ältesten nun auf Ardric und Mimma, deren Beziehung wiederum auf eine harte Probe gestellt wird. Mimma, die in ihrer neuen Daseinsform als Untote noch mit einigen Startschwierigkeiten zu kämpfen hat, stürzt sich nämlich Hals über Kopf in eine haltlose Liebschaft mit einem jungen Werwolf. Ardric, Mimmas Mentor, ist davon alles andere als begeistert, da ihm nicht begreiflich werden will, wieso sein Schützling nicht ihm selbst verfällt. Luna und Onyx haben da ganz andere Sorgen. Die Schriftrolle, die sie in Teil 1 ins Kloster gebracht haben, wird nun von den Ältesten eingehend studiert, worauf dann eine Besprechung aller Vampire stattfindet, in der etwas erörtert werden muss, das keinen Aufschub duldet.

Es ist erstaunlich, wie sich die Autorin seit dem Erscheinen des ersten Teils der „Blutmond“-Reihe im literarischen Sinne entwickelt hat. Beinahe alles, was ich in der Rezension zum vorigen Band noch bemängelt habe (z.B. Wiederholungen von Eigennamen), ist hier in bester Ordnung. Der Text zeigt sich erfreulich solide und man merkt das viele Herzblut, das sicherlich beim Schreiben geflossen ist. Auch die Handlung zeigt mehr Tiefe. Die Figuren werden noch genauer beleuchtet und können somit ihren Charakter noch weiter entfalten. Schließlich ist noch zu sagen, dass die Geschehnisse im Verlaufe des Buches eigenständiger und auch bedeutsamer wirken, als das noch in Teil 1 der Fall gewesen ist.

Wer also den vorigen Band gelesen und geliebt hat, sollte auch nun wieder zuschlagen, denn die Geschichte nimmt deutlich an Fahrt auf. Die Fans der Blutsauger kommen hier voll auf ihre Kosten, was nicht zuletzt an T. J. Hudspeths Hingabe an ihren Text liegt. Der Preis von 1,49€ für das komplette Buch ist also angemessen.

 

ISBN: 978-3-95500-121-6