Rezension zu „Ikea – Wie es wirklich war!?“ von Alfred Franz Dworak

Möbelhäuser und Erinnerungen

 

Buchcover Alfred Franz Dworak "Ikea - Wie es wirklich war!?"Der Sammelband „Ikea – Wie es wirklich war!?“ aus der Feder von Alfred Franz Dworak – Nutzername alfred.dworak – enthält neun Kurzgeschichten verschiedener Genres, weshalb sich das Buch recht abwechslungsreich präsentiert. Dieser Umstand hat mit dazu beigetragen, dass es sich jetzt in diesem Blog befindet und vorgestellt wird.

Die titelgebende Satire über das schwedische Möbelhaus ist knapp und originell geschrieben. Noch erheiternder gibt sich die folgende Geschichte „Ikea-Dreaming“, die sich thematisch an den ersten Text anfügt. Sie beschreibt einen Besuch in einer der Filialen durch einen Gast, der sonst eher gediegenere Läden bevorzugt, sich nun aber ans Eingemachte wagt und die diversen Abteilungen des Ikea-Marktes besichtigt. In den dort wallenden Menschenmassen kommt es allerdings zu einer folgenschweren Kollision, die den Besuch zu einer unvergesslichen Angelegenheit werden lässt.

Etwas ernster werden die Geschichten im hinteren Teil des Buches. So beinhaltet beispielsweise „Die Pfingstrose“ eine sentimentale Reise eines Protagonisten in den Garten seiner verstorbenen Großmutter, wo ihn die Erinnerungen an seine Herkunft übermannen.

Am besten gefallen hat mir aber „Kais Dienstreise“. Hier geht es ebenfalls um die tatsächliche Herkunft von Biggi, die eine eineiige Zwillingsschwester hat, aber getrennt von dieser bei Adoptiveltern aufgewachsen ist. Obwohl sie sich dieser Tatsache lange nicht bewusst gewesen ist, hat ihr Unterbewusstsein sie auf subtilem Wege daran erinnert, indem es ihr vorgegaukelt hat, ihr eigenes Spiegelbild würde sich bewegen, und zwar unabhängig von ihren eigenen Bewegungen. Kai, Biggis Mann, versucht in der Folge einer Ehekrise, ihre wahre Familie auszusuchen. Doch seine Reise endet nicht wie vorgesehen.

Man merkt deutlich, dass Alfred Franz Dworak sein Handwerk versteht. Die Texte sind stilistisch gelungen und erzeugen je nach Genre mal fröhliche Heiterkeit oder machen betroffen. Die Vielseitigkeit, mit der der Autor hier aufwartet, beeindruckt und überzeugt. Flüchtigkeitsfehler finden sich nur ganz selten. Ansonsten kann man sich hier an gepflegter Sprachkultur erfreuen.

Das gesamte Buch ist zum Preis von 1,49 € herunterladbar, was ich angesichts der exzellenten Ausarbeitung für absolut gerechtfertigt halte.

 

ISBN: 978-3-95500-052-3

Be Sociable, Share!