Russendisko – der Film

Der Kultbestseller von Wladimir Kaminer jetzt im Kino

Als „modernes Großstadtmärchen“ bezeichnet Produzent Christoph Hahnheiser den neuen Film von Regisseur Oliver Ziegenbald. Darin verkörpert der derzeit hellste Stern am deutschen Kino-Himmel –Matthias Schweighöfer – den Russen Wladimir, der mit seinen beiden besten Freunden nach dem Mauerfall nach Ostberlin immigriert. Mit einem frechen Mundwerk und einer gehörigen Portion Naivität starten sie Ihr neues Leben in der Großstadt, um dort den „Rubel rollen“ zu lassen.

Leitmotive des Films sind Werte wie Freundschaft und Liebe – denn natürlich darf auch eine Frau im Bunde auf Dauer nicht fehlen. Doch ebenso Gefühle wie Heimweh und Zukunftsangst werden thematisiert. Außerdem wird mit einem Augenzwinkern mit gewissen „typisch deutschen Eigenheiten“ aus ausländischer Sicht abgerechnet.

Das gleichnamige Buch „Russendisko“ begeisterte bereits mehr als 1,3 Millionen Leser. Man hat das Gefühl, der Autor weiß genau, wovon er schreibt. Bei näherer Betrachtung wird der Grund dafür auch ersichtlich. Die Protagonisten seines Buchs und er selbst weisen zahlreiche Parallelen auf. So wanderte auch Kaminer im Jahr 1990 von Russland nach Deutschland aus, um sein Glück in der frisch wiedervereinigten Hauptstadt zu versuchen. Auf seiner Homepage beschreibt er sich selbst so: „Privat ein Russe beruflich ein deutscher Schriftsteller“. Es ist nicht verwunderlich, dass nun auch die Filmindustrie auf ihn aufmerksam wurde.

Seit 29.3 ist die Geschichte nun schon auf der großen Leinwand zu sehen. Wir hier im Bookrix-Büro werden uns den Film sicher nicht entgehen lassen und wir wünschen auch allen anderen viel Spaß beim Anschauen.

Mehr Infos zum Film findet ihr hier

Be Sociable, Share!