Schlagwort-Archiv: eBook verkaufen

Beschenk Dich selbst!

Bring Dein Buch zum Weihnachtsgeschäft in den Verkauf

Heute ist Nikolaus-Tag und damit sind es noch genau 18 Tage bis zum Heiligen Abend. Langsam sollte man sich also darüber Gedanken machen, was man seinen Liebsten zu Weihnachten schenken könnte. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass sich so viele Menschen wie nie zuvor dieses Jahr über einen eReader unterm Weihnachtsbaum freuen dürfen.

An dieser Stelle kommen natürlich die Autoren ins Spiel, die so schlau waren, ihr eBook noch vor Weihnachten in den Verkauf zu bringen. Denn wir sind uns sicher, dass zahlreiche eReader- Besitzer ihr neues Gerät gleich am ersten Weihnachtsfeiertag mit tollen Büchern befüllen werden.

Wir empfehlen euch deshalb ganz klar: lasst eurer Kreativität freien Lauf, strengt eure grauen Zellen an, legt ein paar Nachtschichten ein, perfektioniert euer Buch und stellt es noch vor Weihnachten über BookRix in alle wichtigen eBook-Shops wie Amazon, Thalia, Kobo, Weltbild, Hugenduble uvm. zum Verkauf ein. Es ist kinderleicht und kostet euch keinen Cent.

Wir freuen uns auf eure Geschichten und wünschen euch einen herrlichen Nikolaustag.

Verlängerung:

Jetzt schnell die Chance nutzen!

Leider war das Glück in den letzten Tagen nicht auf unserer Seite und unser Server hatte mit einigen Problemen zu kämpfen.
Deshalb möchten wir euch die Möglichkeit geben, noch unsere Oster-Aktion zu nutzen! Denn das eigene eBook auch bei externen Shops anzubieten kostet jetzt nur 9,99€, statt 19,99€!
Wer sich also selbst ein Ostergeschenk machen möchte, ist hier genau richtig. Eigentlich sollte die Aktion gestern enden, aber wir verlängern sie bis zum 12.04 23:59Uhr!
Das ist nicht alles:
Jeder, der einen Twitter-Account besitzt, könnte sich bald über eines von fünf eBooks freuen. Welches Buch es zu gewinnen gibt? „Schattenjuwel“!
Das Buch hält sich schon seit Tagen hartnäckig in den Top 100 des Amazon-Shops im Bereich „Fantasy“ und wurde von einer BookRix-Autorin geschrieben und über BookRix veröffentlicht!
Um eines der Bücher zu gewinnen, muss einfach nur ein Tweet mit folgendem Inhalt abgesendet werden:

– Link zum Blogbeitrag und/oder Link zu Amazon
(Links: bit.ly/HAoSI6 bzw. amzn.to/HOjbC4)

– #Schattenjuwel

Zeit habt ihr auch hier bis zum 12.04, 23:59Uhr. Wir möchten uns noch einmal für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und hoffen, dass wir mit diesem kleinen Trostpflaster einiges wieder gut machen können.

Mit Sylt Krimi zur BookRix-Topautorin

Angelika Friedemann macht’s vor

Sylt Krimi "Die Tote im Sand"Autoren haben die unterschiedlichsten persönlichen Ziele. Doch eins haben wohl fast alle gemeinsam: entdeckt, gelesen und geschätzt zu werden. Die Wege dorthin variieren, aber fast immer ist mehr als nur die Schreibarbeit von Nöten.

Die Autorin angelika.fr, aktuell mit insgesamt 1.300 verkauften eBooks verkaufszahlentechnisch DIE Topautorin auf BookRix, hat da ihre ganz eigene Methode entwickelt. In schöner Regelmäßigkeit veröffentlicht sie ihre eBooks und verschwindet somit nie von der Bildfläche, denn so ist sie stets in der Kategorie eBook Neuerscheinungen auf BookRix und in den externen Stores präsent. Hier stöbern natürlich immer besonders viele Leser nach neuem digitalen Lesestoff und stoßen dabei auf ihre spannenden Krimis.

Und noch etwas kommt den Verkaufszahlen der Autorin langfristig zugute: sie etabliert fesselnde Charaktere, wie den Hauptprotagonisten ihrer Husum-Lokalkrimis Eike Klaasen und veröffentlicht mehrere in sich abgeschlossene Bücher in Serie. Wer dem Hauptkommissar in „Mörderische Intrigen“ gerne beim Ermitteln über die Schulter geschaut hat, wird ebenfalls auf „Das Baby vom Deich“ gespannt sein. Auch mit ihrem auf Sylt spielenden Kriminalroman „Die Tote im Sand“ bedient sie das zur Zeit sehr beliebte Genre Lokalkrimi, liegt also voll im Trend.

Es gibt viele Wege zum Erfolg als Indie-Autor. Und wie Du siehst – man muss kein Social-Media-Wunderkind sein! Nichtsdestotrotz arbeitet Angelika Friedemann zur Zeit am Aufbau einer eigenen Homepage und möchte in Zukunft aktiver im Internet werden, um die Verkäufe noch ein bisschen anzukurbeln.