Schlagwort-Archiv: ebooks

Taschenbücher und Gratis-eBooks zu gewinnen

Wunschträume und Wilder Westen

Auf BookRix geht’s mal wieder rund bei zwei Verlosungen.

Traumhafte Taschenbücher

Die Nachtmahr WunschträumeZum einen könnt Ihr fünf Taschenbücher von „Die Nachtmahr Wunschträume“ aus der Feder von Jean Sarafin gewinnen. Von dieser Reihe, die im Verlag elysion erschienen sind, gibt es mittlerweile den zweiten Teil als Leseprobe auf BookRix zu bestaunen. Zu dieser haben wir uns eine Gewinnfrage ausgedacht. Diese findet Ihr hier.

Der Klappentext zu diesem Buch macht neugierig

„Wünsche können die Welt verändern – aber nicht alle Wünsche sind gut

Das Leben der siebzehnjährigen Liz ist endlich wieder ruhig und normal. Naja… so normal, wie es eben sein kann, wenn man die Königin der Albträume ist und der eigene Freund einen pünktlich zu seinem 18ten Geburtstag umbringen muss. Doch all dies wird plötzlich unwichtig, als sich immer mehr Menschen in ihren Träumen verlieren. Von Freunden und Feinden unter Druck gesetzt, muss sich Liz entscheiden, wem sie vertraut: Dem eifersüchtigen Tagmahr David, dem intriganten Jonah oder dem charismatischen Inkubus Elijah. – Aber welche Pläne hat eigentlich ihr undurchsichtiger Stiefvater?
Schließlich verändert ein schier unhaltbares Ultimatum alles, an was Liz je geglaubt hat.“

Romantische eBooks

Niemals-Die McDermotts Band 1Außerdem läuft eine zweite Verlosung zu „Niemals – Die McDermotts Band 1“ von Marina Schuster. Hier könnt Ihr eines von fünf kostenlosen eBook -Exemplare ihres temperamentvollen Liebesromans gewinnen.

Der Klappentext zum Roman

„Eine nicht ganz alltägliche Familie aus dem südlichen Texas – das sind die McDermotts.
Rose Porter, eine liebenswerte, alte Dame, hat es sich in den Kopf gesetzt, alle Familienmitglieder unter die Haube zu bringen. Zusammen mit ihrer Schwester Millie sorgt sie mit verrückten Einfällen für reichlich Aufregung in der Familie.
Heißblütige Cowboys, leidenschaftliche Frauen und eine idyllische Westernkulisse laden zum Lachen, Weinen und Träumen ein.
Rose Porter beauftragt den attraktiven Schürzenjäger Callan McDermott, sich während ihrer Abwesenheit um ihre Enkelin Joyce zu kümmern. Dieser ist überzeugt, das ohne Probleme zu bewältigen – er kennt Joyce noch von früher und hat sie als ein pummeliges, bebrilltes Mauerblümchen in Erinnerung. Doch Joyce hat sich verändert, und als sie auf der Ranch eintrifft, merkt Callan sehr schnell, dass diese Aufgabe seine Nerven auf eine harte Zerreißprobe stellt …“

Außerdem gibt es eine ausführliche Rezension für alle, die es genau wissen wollen, findet ihr hier.

Wie könnt ihr an den Gewinnspielen teilnehmen?

Klickt dazu auf den Button „Zur Verlosung“ auf den jeweiligen Buchinfoseiten und beantwortet die Gewinnfrage. Wenn Ihr Euch die Leseprobe zum Buch anschaut, ist das ganz einfach.

Hier geht´s zum Gewinnspiel zu  „Nachtmahr Wunschträume

Und hier findet ihr das Gewinnspiel zu „Niemals-die McDermotts Band 1

Der Teilnahmeschluss beider Verlosungen ist am 15.11.2013.

Viel Glück!

Erste Verträge im Rahmen von BookRix Selected

Tanja Rauch und Ewa Aukett erhalten als erste Self-Publishing-Autorinnen eine Vorschusszahlung für ihr nächstes eBook

Vor zwei Wochen haben wir bekannt gegeben, dass wir im Rahmen des Programms „BookRix Selected“, Vorschüsse an ausgewählte Indie-Autoren zahlen wollen. Nun präsentieren wir Euch stolz die ersten beiden Autorinnen aus unserer Community, die wir für eine engere Zusammenarbeit gewinnen konnten. Beide erhalten eine Vorschusszahlung für das nächste via BookRix publizierte eBook.

BookRix-Autorin Tanja Rauch

BookRix-Autorin Tanja Rauch

Tanja Rauch konnte mit den ersten beiden Teilen ihrer Fantasy-Reihe „Blutsdämmerung“ bereits tausende Leser begeistern und dementsprechende Verkaufszahlen vorweisen. Momentan schreibt sie am dritten Teil, der in einigen Monaten über BookRix veröffentlicht wird. Auch ihr im Juli 2013 erschienener Erotikroman „Bittersüße Sehnsucht“ entwickelte sich zum Indie-Bestseller und schaffte es bei Amazon bis auf Platz 2 der Kindle-Charts in der Kategorie „Erotik/Romane und Erzählungen“.

Ewa Aukett, Autorin des erfolgreichen Liebesromans „Outback“, kommt ebenfalls in den Genuss eines Vorschusses. Sie arbeitet aktuell an der Fortsetzung ihres Self-Publishing-Debüts „Outback“. Das eBook schaffte es bereits kurz nach Veröffentlichung in die Kindle Top 10 / Liebesromane.

Natürlich wollen wir mit „BookRix Selected“ nicht nur Indie-Autoren aus  unserer Community unterstützen, deshalb befinden wir uns aktuell auch mit diversen hochkarätigen Autoren im Gespräch, die ihre eBooks bisher nicht über BookRix veröffentlicht haben.

Mehr Infos zu BookRix Selected findest Du auf unserer Info-Seite zum Thema „Vorschüsse für Self-Publishing-Autoren“

Neue Features auf BookRix

Wir arbeiten stets daran, BookRix weiter zu verbessern, neue Features einzubauen und auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben. Auch heute haben wir wieder einige Verbesserungen an unserer Seite durchgeführt, die wir Dir jetzt zeigen möchten.

ePub-Upload:

Ab sofort kannst Du auf BookRix nun auch fertige ePub-Dateien ganz einfach und bequem hochladen und als eBook auf BookRix veröffentlichen. Eine ePub-Datei ist die gängige Datei, die von den meisten eReadern und anderen eBook-Lesegeräten unterstützt wird.  Der Vorteil einer ePub-Datei besteht darin, dass sie frei skalierbar ist, d.h. je nach Größe des Displays auf dem Du das eBook lesen möchtest, werden die virtuellen eBook-Seiten angezeigt.

Wenn Du Dein Buch also schon vor dem Upload auf BookRix gestalten und in eine ePub-Datei konvertieren möchtest, empfehlen wir Dir das kostenlose ePub-Konvertierungsprogramm calibre.

Deine ePub-Datei kannst Du genauso wie Deine Word-Datei auf BookRix in Form eines eBooks veröffentlichen. Klicke dafür einfach auf den Button „Datei hochladen“ und wähle die entsprechende ePub-Datei auf Deinem Rechner aus.

Beachte: ePub-Dateien, die DRM geschützt sind, können auf BookRix nicht hochgehalten werden.

Während des Uploads wird geprüft, ob die hochgeladene Datei valide ist. Ist dies nicht der Fall wirst Du auf BookRix auf eine Seite geleitet, auf der Dir erklärt wird, was Du bei der Erstellung einer ePub-Datei beachten musst, damit Deine ePub-Datei perfekt und bereit für die Veröffentlichung (in den eBook-Shops ) ist.

Covereditor:

Mit Sicherheit hast Du mitbekommen, dass Du seit Kurzem aus über einer Million Bilder für je nur 9,99€ genau das richtige Bild für das Cover Deines nächsten Buches auswählen kannst. Die Nutzungslizenz, die Du dabei erwirbst, gilt für BookRix-eBooks. Sobald die Zahlung erfolgt ist, erscheint das gewünschte Bild unter „Eigene Bilder“ in hoher Auflösung und kann von Dir verwendet werden.

Damit Du nun Dein Cover noch weiter bearbeiten kannst, haben wir unseren Cover-Editor ausgebaut. Ab sofort hast Du dort mehr Möglichkeiten, Dein Cover direkt im Editor zu gestalten. Du kannst die Schriftart, -größe und -farbe Deiner Angaben verändern und diese auf dem Cover nach Deinen Wünschen verschieben. Außerdem kannst Du eine BookRix-Vorlage zur Covergestaltung verwenden, in die Du auch ein von Dir hochgeladenes Bild einbinden kannst. Wir arbeiten außerdem weiter an diesem Editor, um ihn auch weiterhin zu optimieren.

Zwei Wochen Bearbeitungsfrist:

Wenn Du den Verkauf Deines Buches gestoppt hast, musstest Du bisher vier Wochen warten, bevor Du das Buch wieder bearbeiten konntest. Diese Bearbeitungssperre wird ab sofort nur noch zwei Wochen betragen. Wir empfehlen aber jedem, der noch etwas an seinem Verkaufsbuch ändern möchte, nicht den Verkauf zu stoppen, sondern sich mit unserem Support unter der E-Mailadresse support-de@bookrix.com in Verbindung zu setzen.

Schau Dir  das Ganze doch einfach einmal an. Für Fragen und Anregungen stehen wir natürlich immer zur Verfügung.

Minitipp für Autoren: Leserbindung

Unwissenheit schützt vor Lesern nicht…

Heute gibt´s mal wieder was Neues aus unserer beliebten Reihe „Minitipps für Autoren“ von Lektor und Autor Philipp Bobrowski. In dieser Rubrik findet ihr regelmäßige Ratschläge, die euch dabei helfen können, den nicht immer ganz leichten Autorenalltag so gut wie möglich zu meistern.

Dieses Mal geht es um die Bindung zwischen Leser und Protagonist:

Eine gute Strategie, um Identifikation zu erreichen und den Leser frühzeitig an den Protagonisten zu binden, ist, beide möglichst von Beginn an etwas teilen zu lassen. Nämlich die gleichen Wissenslücken.

Wir empfehlen euch: nutzt gleich das bevorstehende Wochenende und schreibt, was das Zeug hält. Vielleicht konnte euch Philipp ja ein wenig inspirieren.

Wenn euch interessiert, wer denn hinter diesen Tipps steckt, könnt ihr gerne einmal auf seiner Homepage vorbei schauen.

Indie-Autoren: Vereinigt euch!

Jeder Indie-Autor möchte vor allem eines: gelesen werden. Da ist es natürlich toll, dass unsere BookRix-Autoren eine lesebegeisterte Community mit über 500.000 Mitgliedern im Rücken haben. Keiner versteht besser, wie es sich im spannenden Selfpublishing-Jungle anfühlt, als Deine Indie-Kollegen. Also:

Tut euch zusammen und unterstützt euch gegenseitig.

Indies helfen Indies:

Eine Hand wäscht die andere. Du selbst möchtest mit Sicherheit auch, dass Deine Bücher gelesen und bewertet werden.  Dann geh mit gutem Beispiel voran und lies und rezensiere was das Zeug hält – am besten natürlich Bücher von Indie-Kollegen. Das Buch hat Deiner Meinung nach noch einige Mängel? Warum nimmst Du nicht direkt über BookRix Kontakt zum Autor auf und versuchst gemeinsam mit ihm, die Fehlerchen auszumerzen, bevor Du Deine ein-Sterne-Rezi unter das Buch knallst?

Mache Werbung für andere:

Du siehst die anderen Autoren als Konkurrenten? Das ist nicht der richtige Ansatz. Das Buch Deines BX-Kollegen gefällt Dir ausgesprochen gut? Dann veröffentliche noch heute eine Buchbesprechung dazu auf Deinem Blog. Ein Zitat hat Dich besonders berührt? Erwähne es auf Deiner Facebook-Seite und verlinke zum Buch. Ein Freund fragt Dich nach einem Buchtipp? Klar, Du empfiehlst ihm ein Indie-Buch.

Das ist Karma:

Hilf und auch Dir wird geholfen.  Auf BookRix stellt ein Newbie eine Frage? Antworte ihm freundlich. In einem Buch bemerkst Du einige Rechtschreibfehler? Biete dem Autor an, mal drüberzulesen. Der Autor wird sich mit Sicherheit auch später an Dich erinnern. Vielleicht genau dann, wenn es um den Buchkauf geht…

Nachtrag:

Natürlich soll dieser Beitrag nicht dazu auffordern, wild gute „Gefälligkeitsrezensionen“ zu Büchern zu schreiben, die euch überhaupt nicht gefallen. Nein, eine gute Buchbewertung muss man sich verdienen. Vielmehr zielt der Beitrag darauf ab, sich prinzipiell auch als Indie-Autor mehr mit anderer Indie-Literatur zu befassen und vielleicht auch die 1-Sterne Pistole manchmal nicht sofort abzufeuern, sondern sich mit dem Autor in Verbindung zu setzen und die negativen Punkte zu besprechen. Danke Susanne für Deinen Denkanstoß! 🙂

Mit dem Doc-Upload in wenigen Schritten zum perfekten eBook

Formatieren und Hochladen

Unsere Selfpublishing-Plattform BookRix macht es so einfach wie nie zuvor, ein eBook zu erstellen und es kostenlos in den Verkauf zu bringen. Was der einfachste und beste Weg ist, um ein eBook auf BookRix zu erstellen? Das erklären wir euch jetzt.

Unser Support-Team empfiehlt jedem Autor, für die Erstellung seines eBooks die von uns angebotene Option des Dokumentenuploads zu verwenden.

Wie die meisten Autoren hast auch Du mit Sicherheit Dein gesamtes Buch bereits in einem Textverarbeitungsprogramm wie etwa Word vorliegen. Wenn Du dieses Manuskript noch ein wenig formatierst, kannst Du es ganz einfach und bequem als Ganzes hochladen. Die Vorteile:

–         Das Hochladen Deines eBooks ist mit wenigen Mausklicks und unschlagbar schnell möglich

–        Mit den richtigen Formatierungen wird Dir automatisch ein interaktives Inhaltsverzeichnis für Dein Buch erstellt

–        Auch das hochgeladene Dokument kannst Du natürlich noch bearbeiten

–        Du vermeidest lästige Formatierungsfehler, die oftmals durch die Bucherstellung mit „Copy und Paste“ entstehen

Wie formatiere ich mein Dokument optimal für den Doc-Upload?

Die Kapiteltitel Deines Dokumentes solltest Du mit den Überschriftformatvorlagen aus Word oder Open Office markieren (siehe Screenshot). Wenn Du Dein Buch dann über den Doc-Upload hochlädst wird es automatisch in verschiedene Kapitel unterteilt und ein interaktives Inhaltsverzeichnis wird erstellt, in dem die verschiedenen Kapitel anklickbar sind.

Welche Formatierungen sonst noch übernommen werden:

Wenn Du Bilder in Dein Dokument eingefügt hast, werden sie an derselben Stelle in Dein eBook eingefügt. Sie werden mittig unter dem Text oder auf einer neuen Seite angezeigt. Die Formatierungen „fett“, „kursiv“ und „unterstrichen“ werden ebenso übernommen wie die Textausrichtungen „zentriert“ oder „rechtsbündig“. Auch Absätze und Zeilenumbrüche werden erkannt.

Warum „Copy und Paste“ nicht der optimale Weg ist, um Dein eBook zu erstellen:

Unser Support Team rät prinzipiell jedem davon ab, jedes Kapitel extra über die Funktion „Copy und Paste“ zu erstellen. Dadurch entstehen nämlich häufig Formatierungsfehler, die ärgerlich und unnötig sind.

Weitere Informationen zur perfekten Erstellung Deines eBooks:

Detailliertere Informationen zur optimalen Formatierung Deines Dokuments vor dem Dokumenten-Uploads findest Du in unserem kostenlosen BookRix-Ratgeber: Wie erstelle ich ein perfektes eBook?

Gewinne das eBook Feenkind plus einen tollen Überraschungspreis!

Blogger schenken Lesefreude!

Fast 1000 verschiedene Blogs haben sich angemeldet, um an der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“  teilzunehmen, die heute, anlässlich des Welttags des Buches, beginnt.

Gestartet wurde die Gemeinschaftsaktion “Blogger schenken Lesefreude” von den beiden Bloggerinnen Christina von http://pudelmuetzes-buecherwelten.de/ und  Dagmar alias http://geschichtenagentin.blogspot.de/.

Auch unsere eBook-Selfpublishing-Plattform BookRix ist dabei und verlost in diesem Zusammenhang drei Exemplare des eBooks Feenkind von Elvira Zeißler inklusive einer märchenhaften Überraschung.

Zum Buch:

Mit ihrer Feenkind-Reihe konnte Indie-Autorin Elvira Zeißler schon Hunderte Leser begeistern. Jetzt habt ihr alle exklusiv die Chance, eines von drei Exemplaren dieses tollen Buches zu gewinnen.

Der Klappentext:

„Dhalia, eine junge Fürstentochter, wächst in dem Glauben an eine alte Prophezeiung auf – ihr scheint es bestimmt zu sein, eines Tages ihr Land von der Unterdrückung durch den Herrscher zu befreien. Doch an ihrem 18. Geburtstag erkennt sie ihren Irrtum. Auf der Suche nach Antworten macht sie sich auf, das sagenumwobene Volk der Alten Feen zu finden. Auf diesem Weg, der nicht für sie bestimmt war, lauern viele Gefahren, denn schon bald wird sie von den gefürchteten Dunkelfeen des Herrschers gejagt…
Abenteuer, Romantik und Magie mit einer faszinierenden jungen Heldin!“

Einige Leserstimmen zum Buch:

“ Ich habe es in keinster Weise bereut, mir das Buch gekauft zu haben. Und der Preis dafür war mehr als gerechtfertigt. “ (BookRix-Rezensentin)

“ Wer eine spannende, abenteuerliche und wunderschön erzählte Geschichte zu schätzen weiß, der sollte dieses Buch auf keinen Fall ungelesen liegen lassen. “ (Amazon-Rezensent)

“ Als überzeugter Fantasy-Junkie finde ich selten wirklich Neues, aber die Geschichte von Dhalia, die sich auf den Weg macht, eine Prophezeiung Wirklichkeit werden zu lassen und ihr Volk zu retten war erfrischend neu und überraschend.“ (Amazon Rezensentin)

Wie kann ich mitmachen?

Was ihr dafür tun müsst, um das Buch plus eine märchenhafte Überraschung zu gewinnen: Nutzt entweder die Kommentarfunktion am Ende dieses Beitrages und schreibt dort in einem kurzen und prägnanten Satz, warum ihr das Buch gerne hättet. Wir benötigen außerdem eine aktuelle E-Mailadresse von euch, um euch im Gewinnfall das Buch zusenden zu können. Ihr könnt uns auch eine E-Mail an die kontakt-de@bookrix.com oder eine Nachricht über unsere BookRix-Facebookseite schicken . Augelost wird dann heute in einer Woche, am 30.04.2013.

Wir hoffen auf viele Teilnehmer und sind begeistert, Teil dieser Aktion sein zu dürfen!

NESEL STRÄWKCÜR XIRKOOB

Bitte, was?

Jedem, der sich bei der heutigen Überschrift zunächst am Kopf kratzt und sich fragt „was will uns der Autor damit sagen„, wird bald ein Licht aufgehen. Heute, am 31. Januar 2013, ist nämlich der offizielle „Rückwärts-Tag“ (Backward-Day). Alles auf rückwärts ist also heute die Devise. Doch wenn man sich´s genau überlegt, ist das gar nicht so einfach. Ein paar Beispiele: Natürlich könnten wir heute alle rückwärts zur Arbeit gehen/fahren. Doch das ist sehr gefährlich, denn die Augen im Hinterkopf konnten wir uns auf die Schnelle leider nicht besorgen. Dann wäre es natürlich möglich, das heutige Frühstück rückwärts zu essen. Schlechte Idee, da wird uns ja gleich ganz übel. Rückwärts in der Zeit reisen können wir auch nicht. Das ist vielleicht auch ganz gut so, sonst ginge es uns womöglich so wie Pascal.

Nein, nein da bleiben wir lieber auf der sicheren Seite und riskieren heute, am Rückwärts-Tag, ganz einfach einen Rückwärts-Blick. Und was läge da näher, als auf den vergangenen Monat zurückzublicken. Das Jahr 2013 ist noch nicht besonders alt, doch schon im ersten Monat konnten wir uns über viele neue Werke unserer talentierten BookRix-Autoren in den wichtigsten eBook-Shops freuen. Hier zeigen wir euch quasi das „Sahnehäubchen“ davon.

Und jetzt raus mit der Sprache: Habt ihr die Überschrift jetzt auch alle verstanden? 😉

Kindle Bells, Kindle Bells…

Für große Augen und Lesespaß unterm Weihnachtsbaum

Nicht einmal mehr zwei Monate dann geht sie wieder los: die Weihnachtszeit. Gehört ihr auch zu denjenigen, die sich jedes

Jahr vornehmen: „dieses Jahr mache ich mir ausnahmsweise mal früher Gedanken darüber, was ich meinen Liebsten schenke!“  Wenn ja, wäre jetzt doch der richtige Zeitpunkt, um damit anzufangen.

Anbei gibt es sogar auch noch eine Geschenk-Inspiration: Wie wäre es, dieses Jahr einmal einen eReader unter den Weihnachtsbaum zu legen? Der Markt dafür boomt mittlerweile auch in Deutschland und der Konkurrenzkampf der verschiedenen Anbieter ist eröffnet. Wir geben euch einmal einen kleinen Überblick, was es so Neues gibt!

Der Kindle Paperwhite:

Der Kindle Paperwhite wirbt damit, „der fortschrittlichste eReader der Welt“ zu sein und durch das besonders helle und kontrastreiche Display ein verbessertes Lesevergnügen zu bescheren. Diese Ansage hat nun anscheinend auch gefruchtet, denn kürzlich hat Amazon verkündet, mit den Bestellungen nicht mehr nachzukommen. So hat sich das Lieferdatum vom 22. November voraussichtlich auf den 03. Dezember verschoben.  Außerdem ist die Bestellmenge auf zwei Stück pro Besteller limitiert.

Der txtr beagle

Eine bahnbrechende Innovation verspricht auch der txtr beagle, der für gerademal 10€ über den Ladentisch gehen soll. Das Gerät soll zum einen mit 128 Gramm wirklich leicht in der Hand liegen.  Zum anderen soll der Reader mit zwei Batterien ein ganzes Jahr lang betrieben werden können (wohlgemerkt bei einem durchschnittlichen Lesebedarf von 12 bis 15 Büchern pro Jahr). Die Bücher werden nicht via USB sondern nur über Bluetooth über das Mobiltelfon auf die Geräte gespielt. Für diesen niedrigen Preis werden txtr diese eReader mit Sicherheit aus den Händen gerissen – es bleibt nur abzuwarten, wie die ersten Kundenrezensionen dann aussehen.

Das iPad Mini

Auch aus dem Hause Apple gibt es mit dem iPad Mini etwas Neues auf dem Markt. Wie der Name schon sagt, wird hierbei besonders mit dem kleineren Format und einem dafür vergleichsweise hohen Speicherplatz geworben. Obwohl der Preis für den eReader aus dem Hause Apple mit 329 – 659 € recht hoch ausgefallen ist (was bei Bekanntgabe auch gleich den Aktienkurs der Firma einsacken ließ) ist bereits jetzt absehbar, dass auch dieses neue Produkt der Erfolgsschmiede wieder sehr viele Abnehmer finden wird. Auch hierbei wurde das Lieferdatum nämlich bereits nach hinten verlegt. Ob dies ein geschickter Schachzug ist, um das Produkt weiter ins Gespräch zu bringen, wissen wir nicht. Doch wir sind uns sicher, dass auch das iPad-Mini in vielen Familien unterm Weihnachtsbaum liegen wird.

Diese, aber auch viele andere Produkte zum Lesen von eBooks sind also mittlerweile auch auf dem deutschen Markt erhältlich.  Solltet ihr euch dazu entscheiden, jemandem mit einem neuen eReader eine Freude zu machen, wäre es doch auch schön, diesen gleich mit ein Paar eBooks zu füttern. Schaut euch doch einmal auf BookRix um und schöpft dort aus dem riesigen Leseangebot.

Nach der Buchmesse…Was die Branche sagt

Versuch eines Stimmungsbilds

Weltbild-Geschäftsführer Klaus Driever hat es so schön formuliert: die Buchbranche erlebe momentan „tektonische Verschiebungen“. Und was für welche.

Der klassische Buchhandel schrumpft. Schuld gibt man gerne dem Angstgegner Amazon und jetzt startet auch noch das eBook durch, dass dem stationären Handel endgültig den Garaus machen könnte. Carel Halff von Weltbild schätzt, dass der Buchhandel in den kommenden Jahren 50% der Fläche verlieren wird (Buchreport).

Txtr CEO Christophe Maire kritisiert, dass Verlage und Buchhändler mit ihrer abwartenden Haltung selbst Schuld an der Stärke Amazons seien (Interview).

Ein weiteres Problem, dem sich die Branche angesichts des bevorstehenden eBook-Booms gegenüberstehen sieht, ist Internet-Piraterie. Während Klaus Driever die Meinung vertritt: „Gratis Kultur wäre fatal“, sieht Sascha Lobo, Web-Experte und immer auf der Buchmesse am mitdiskutieren, das Ganze eher entspannt: „Piraterie ist ein Problem in Somalia“.

Und dann ist da ja auch noch Self-Publishing. Viele Verlage bangen noch mehr um ihre Marktanteile, seitdem in diesem Jahr die ersten Self-Publisher weltweite Erfolge feiern konnten. Tatsächlich wird das Thema zum Teil noch durchaus kritisch beäugt: „Ob allerdings „Self publishing“-Plattformen wie Bookrix.de […] der Weisheit letzter Schluss sind, wird sich zeigen.“ zweifelt der Redakteur in der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ (zum Artikel). Im gleichen Atemzug muss er uns jedoch recht geben: „Sicher aber ist, wie Gunnar Siewert, Geschäftsführer von Bookrix, meint: „Die 500 Jahre alte Struktur, dass einige Verleger entscheiden, was auf den Markt kommt, hat ausgedient.“

Die tollste (weil so passende) Überschrift, liefern die Oberösterreichischen Nachrichten mit dem Artikel zur Branchenstimmung „Imperium muss auseinanderbrechen“. Der Redaktuer hat übrigens das wahre Ausmaß erkannt, wie angesagt Self-Publishing wirklich ist: „Self publishing-Anbieter wie Bookrix.de […] hatten in den Hallen enormen Zulauf“. Enormer Zulauf…dabei hatten wir nicht mal einen Stand 🙂

Zum Abschluß für alle die es interessiert: Den aktuellen BookRix-Pressespiegel mit Artikeln aus der FAZ, Berliner Morgenpost, ZDF Online uvm. findest Du hier.