Schlagwort-Archiv: Engel

Rezension zu „Der geheimnisvolle Cherubim“ von Any Cherubim

Engel, Würfel, Rätsel …

Die Indie-Autorin Any Cherubim ist auf der Selbstverlagsplattform BookRix bereits durch ihren Liebesroman „Half Moon Bay“ bekannt geworden. Nun hat sie ein neues Werk veröffentlicht, das sich „Der geheimnisvolle Cherubim“ nennt und der Kategorie Fantasy angehört. Laut Klappentext kündigt es zwar als „leichte Unterhaltung“ an, aber ich kann schon mal verraten, dass ich das für ein bisschen stiefgestapelt halte.

Buchcover Any Cherubim - "Der geheimnisvolle Cherubim"Aber der Reihe nach: Bei einem tragischen Verkehrsunfall verliert die 22-jährige Alyssa ihre Eltern und muss sich nun um ihre beiden jüngeren Brüder Ethan und Michael kümmern, was nicht gerade leicht ist. Während sich Michael zunehmend verschließt, befindet sich Ethan in einem schwierigen Alter und macht seiner Schwester oftmals Probleme. Glücklicherweise kommen die drei aber bei Verwandten im italienischen Dörfchen Cavalano unter. In der anfangs fremd wirkenden Umgebung geschehen alsbald recht merkwürdige Dinge, die Alyssa mehr und mehr beschäftigen. Sie lernt Tristan kennen, einen jungen Mann, der offenbar einen eigenartigen Einfluss auf Michael ausübt. Kann sie ihm trauen? Dann wird ein toter Junge im Wald gefunden. Die Ereignisse werden bedrohlich.

Der Roman ist angenehm und liebevoll geschrieben, die Hauptfigur ist von Beginn an sympathisch. Stilistisch und orthographisch ist nur ab und zu eine Kleinigkeit zu bemängeln, ansonsten merkt man, dass viel Arbeit und Herzblut in das Buch eingeflossen sind. Die verschiedenen Aspekte der Handlung werden gekonnt verflochten, sodass die Geschichte immer neue Wendungen nimmt, die man zunächst gar nicht in der Form erwartet. Die Spannung wird noch durch den Prolog des Romans gesteigert, da sich der Inhalt dieses kurzen Kapitels erst im weiteren Verlauf der Handlung in das Gesamtbild einfügt.

Das komplette eBook kostet nur 1,99€. Das ist für ein handwerklich so gut geratenes Buch sehr günstig. „Der geheimnisvolle Cherubim“ spricht Fantasy-Begeisterte ebenso an wie Freunde kurzweiliger Unterhaltung, wobei „kurzweilig“ hier ausdrücklich im positiven Sinne gemeint ist, denn die Handlung hat immer etwas Neues zu bieten. Der Roman ist mehr als einen flüchtigen Blick wert.

Rezension zu „Taliel: Erwachen“ von Sascha & Claudia Schröder

Agenten, Engel, Geister …

Und wieder ist es Zeit für Fantasy. „Taliel: Erwachen“ ist ein umfangreicher Roman der Indie-Autoren Sascha & Claudia Schröder, der auf der Selfpublishing-Plattform BookRix erschienen ist. Da habe ich gleich mal reingeguckt.

Buchcover Sascha Schröder, Claudia Schröder - "Taliel: Erwachen"Die Hauptfigur heißt Cathryne Bennett. Sie besucht das Princeton College in London. An der Schule für privilegierte Kinder fühlt sie sich allerdings ziemlich fehl am Platze, weshalb sie auch kaum Kontakt zu ihren Mitschülern unterhält. Das ändert sich eines Tages aber schlagartig, als zwei neue Mädchen, Stella und Lily, in ihre Klasse kommen. Cathryne versteht sich mit beiden sofort blendend, die beiden können sich gegenseitig jedoch so gar nicht riechen. Zu allem Überfluss ereignen sich bei ihr zu Hause allerhand seltsame Dinge. Und an der Schule taucht wenig später ein neuer Lehrer auf, der sich angeblich um sie kümmern soll.

Parallel dazu erfahren wir aber noch eine weitere Geschichte: Ein Mädchen, welches stets als „Agentin“ bezeichnet wird, erhält den Auftrag, mit einer „Zielperson“ in Kontakt zu treten. Schon bald ist klar, dass die „Agentin“ eine der beiden Neuen und die „Zielperson“ Cathryne ist. Aber ob nun Lily oder Stella die ominöse Agentin ist, bleibt für den Leser lange völlig im Dunkeln. Außerdem hat die Agentin auch noch eine Gegenspielerin. Daraus entwickelt sich eine außerordentlich fesselnde Geschichte, die eine überraschende Wendung nach der anderen bietet.

Was Schreibstil und Ausarbeitung anbelangt, ist das Buch recht ordentlich ausgefallen. Dann und wann finden sich aber Wortwiederholungen, vor allem bei der Benennung der einzelnen Figuren, sowie einige Flüchtigkeitsfehler, was beides leicht hätte vermieden werden können. Mehr zu beanstanden gibt es nicht. Der Ausdruck wirkt jugendlich frisch und unterhaltsam. Langweile kommt beim Lesen jedenfalls nicht auf.

Taliel: Erwachen“ hat aber eine ausgesprochen große Stärke: Die Spannung. Die Autoren haben ein Talent dafür, ihr Publikum bis zum Schluss bei Laune zu halten, indem sie immer wieder einzelne Details des Geheimnisses verraten, in das Cathryne offensichtlich verstrickt ist, dabei aber auch ständig neue Rätsel aufgeben, sodass man gar nicht zu lesen aufhören kann, weil man wissen möchte, was denn jetzt Sache ist. Und eben diese Spannung wird bis zum Ende aufrechterhalten.

Das eBook ist für 4,99€ zu haben. Das geht in Ordnung, da man mit „Taliel: Erwachen“ einen Roman erhält, der durch seine kurzweilige Handlung einen rasanten Lesespaß bietet. Vor allem die Freunde der Fantasy werden es zu schätzen wissen. Auch wer gerne Thriller liest, ist hier an der richtigen Adresse.

Auch als Leser kann man beim Schreibwettbewerb „Fallen Angels“ gewinnen

Fallen Angels

Der aktuelle Schreibwettbewerb Fallen Angels auf BookRix findet großen Anklang bei den Mitgliedern. Derzeit nehmen 138 Bücher von 103 unterschiedlichen Autoren am Wettbewerb teil, und es kommen stetig weitere spannende Beiträge hinzu. Hier könnt ihr euch alle Beiträge zum Wettbewerb durchlesen und für eure Favoriten abstimmen.

Man muss nicht unbedingt ein Autor sein, um bei diesem Wettbwerb zu gewinnen, denn auch die Leser werden für ihren Fleiß belohnt: Unter allen Lesern, die sich an der Abstimmung beteiligen, werden 5 Exemplare des brandneuen Fantasyromans Gilde der Jäger: Engelszorn verlost.

Die Leserpreise werden von dem Verlag EGMONT LYX gespendet, der seit kurzem auch Mitglied bei BookRix ist. Der Verlag strong>EGMONT LYX hat sich insbesondere auf Romantic Fantasy spezialisiert und hat viele namhafte Autoren wie Lara Adrian und Nalini Singh unter Vertrag.
Hier könnt ihr euch schon mal die ersten Leseproben des Verlags anschauen. Weitere spannende Leseproben werden in den nächsten Wochen folgen.

Heute startet der Fantasy-Schreibwettbewerb Fallen Angels auf BookRix

Lass die Engel vom Himmel fallen

When Angels fall

Es geschehen Dinge unglaubliche Dinge zwischen Himmel und Erde, die sich ein Sterblicher kaum vorstellen kann: Erzähle uns davon und nimm am übermenschlichen Schreibwettbewerb Fallen Angelteil.

Was geschieht, wenn Engel aus dem Himmel verbannt werden und sich in der Menschenwelt zurechtfinden müssen? Was passiert, wenn Engel und Dämonen aufeinandertreffen und der Kampf zwischen Gut und Böse entflammt? Kann die Liebe zwischen einem abtrünnigen Erzengel und einer Sterblichen bestehen, obwohl obskure Mächte alles daran setzen dies zu verhindern? Ist ein gefallener Engel wirklich böse oder wird er von Gott nur missverstanden?

Diese und andere Fragen könnt ihr in einem Beitrag behandeln, denn in diesem Contest könnt ihr eurer Leidenschaft zum Übersinnlichen freien Lauf lassen. Ob Kurzgeschichte, Fantasyroman, Manga oder Lyrik oder biblische Abhandlung, wir brennen darauf mehr über die dunkle Seite der Himmelsboten zu erfahren.

Zu gewinnen gibt es in diesem Wettbewerb neben Ruhm und Ehre auch das unbeschreibliche Gefühl wie ein Engel durch die Lüfte zu fliegen, bzw. zu fallen: Der Gewinner des ersten Platzes gewinnt eine Heißluftballonfahrt für zwei Personen im Wert von 388 € von Jochen Schweizer . Der Gewinner des zweiten Platzes kann das Gefühl erleben, wie ein gefallenen Engel sich fühlen muss, denn er erhält einen Tandem-Fallschirmsprung für eine Person im Wert von 199 € von Jochen Schweizer . Außerdem wird der dritte Sieger mit einem Jochen Schweizer -Wertgutschein belohnt.

Doch auch die Leser gehen nicht leer aus: Unter allen BookRixern, die sich an der Abstimmung für die beste Geschichte beteiligen, werden 5 Exemplare des brandneuen Romans „Engelszorn“ der Bestseller Autorin Nalini Singh verlost.

Weitere Infos zum Wettbewerb findet ihr hier