Schlagwort-Archiv: Geburtstag

All the best and much more…

Multitalent Kevin Spacey feiert Geburtstag

Wir haben heute ein ganz besonderes Geburtstagskind – Kevin Spacey – einer der großartigsten Schauspieler, wie ich persönlich finde, wird heute 53 Jahre alt. Kevin Spacey wurde in New Jersey geboren und wuchs in einem Vorort von Los Angeles auf. Ihm gelingt es, sein Privatleben nahezu aus den Medien zu halten, was jedoch zahlreiche Gerüchte schürt – nicht zuletzt die immer wieder auftauchende Behauptung, Spacey sei homosexuell – aber mal ganz ehrlich, wen interessiert das? Konzentrieren wir uns doch lieber auf die wesentlichen Dinge, die ihn zu dem gemacht haben, was er heute ist… zum Beispiel sein unglaublich vielseitiges Talent, Menschen in den Bann zu ziehen.

Er ist ein außergewöhnliches Multitalent, das sich nicht nur vor der Kamera, sondern auch dahinter sowie auf der Theaterbühne oder als swingender Sänger wohlfühlt. Und das alles  auch noch mehr als erfolgreich. Seine Filmografie ist lang, Auszeichnungen und Nominierungen wie Oscars und Golden Globe Awards stapeln sich bereits – zu recht!

Wie großartig hat er doch in „American Beauty“ als desillusionierter Familienvater Lester Burnham überzeugt oder aber in „Das Leben des David Gale“ das amerikanische Prinzip der Todesstrafe angeprangert. Sein musikalisches Talent stellt er  in „Beyond the sea – Musik war sein Leben“ unter Beweis. Zuletzt konnten wir ihn in einer großartigen schwarzen Komödie „Kill the Boss“ neben Jennifer Aniston und Jason Bateman sehen.

Übrigens – wusstet ihr, dass ihm der Ehrendoktortitel als „Doctor of Letters“ der London South Bank University verliehen wurde und er von Prinz Charles wegen seiner Verdienste um das Schauspiel zum Ritter geschlagen wurde?

In diesem Sinne wünschen wir ihm ein weiterhin so bewegtes und abwechslungsreiches Leben, das noch zahlreiche weitere Facetten in Form von Filmen, Liedern oder Theaterstücken aufdeckt und (ein bisschen Eigennutz muss sein!) die Öffentlichkeit daran teilhaben lässt. Happy Birthday an einen der größten amerikanischen Schauspieler!

Gratulationen in Form von Likes bei Facebook bitte hier!:-)

Trailer „American Beauty“

Trailer „Das Leben des David Gale“

Cinestar Filmtipp & Trailer „Kill the Boss“

Kevin Spacey singt „Mack the Knife“ in „Beyond the Sea – Musik war sein Leben“

Don´t hassel the Hoff!

Oder: Der Burger-Barde

David Hasselhoff, Knight Rider, Looking for Freedom

Auch wir hier im BookRix-Büro werden nicht jünger. Besonders fällt uns das auf, wenn Helden unserer Jugend runde Geburtstage feiern. Und in diesem Fall gibt es wohl kein „Kind der Achtziger“ , das ohne den Mann in der coolen Lederjacke groß geworden ist. Angeblich ist er ja auch für die Wiedervereinigung verantwortlich gewesen, zumindest ist Mr. Hasselhoff davon heute noch überzeugt. Daher eine kleine Rückschau auf sein Schaffen zu Ehren seines 60. Geburtstags. Wir wünschen euch viel Spaß.

Seine erfolgreiche Laufbahn begann im Jahr 1975, er hatte seine erste große Rolle in der Seifenoper „Schatten der Leidenschaft“, einige Jahre später begann dann die wohl großartigste Serie der frühen 80er-Jahre, „Knitght Rider“ war geboren. Der Satz „Ein Mann und sein Auto kämpfen gegen das Unrecht“ hat sich vermutlich bei jedem Kind in dieser Zeit für immer ins Gedächtnis eingebrannt. Legendär hier auch die Episoden mit David in einer Doppelrolle, als schnauzbärtiger, böser Zwilling.

Dann, Ende der Achtziger, wurde der nächste Kassenschlager geboren, Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu. Nach heutigen Maßstäben sicher genauso trashig wie Knight Rider ein paar Jahre zuvor, damals aber DER Zeitvertreib für alle Teenager. Und neben The Hoff kamen durch die Serie auch andere „Schauspieler“ zu ihrem Durchbruch, man denke da an Mimen wie Pamela Anderson und Erika Eleniak. Allerdings halten sich Gerüchte, dass deren Erfolg eher darauf beruht, dass sie jede Folge in roten Badeanzügen in Zeitlupe in die Fluten sprangen.

Auch musikalisch konnte David Hasselhoff einige große Erfolge verbuchen, sein Song „Looking for Freedom“ hielt sich für 8 Wochen auf Patz 1 der Charts. Und natürlich hat das Lied auch seien Teil zur Wiedervereinigung beigetragen. Aber auch folgende Singles wie „Limbo Dance“, „Crazy for you“ und „Flying on the wings of tenderness“ wurden rauf und runter gespielt. Allerdings ist sein wohl berühmtestes Video das zu „Hooked on a feeling“ aus dem Jahr 1997, der Song ist eher Mittelmaß, allerdings kann man hier nachvollziehen das David 2010 vom Magazin „red!“ einen Preis für seine Selbstironie erhalten hat.

Man sollte meinen, man würde schon alles über den Hoff wissen. Doch wenn man mal bei Wikipedia stöbert findet man durchaus noch Neues heraus. Habt Ihr zum Beispiel gewusst das Davids Ur-Ur-Großmutter von Bremen nach Baltimore übersiedelte. Oder das er im Guinness-Buch der Rekorde als „meistgesehener Star der Fernsehgeschichte“ verewigt ist und seine Autobiographie „Making Waves“ das auf Platz 2 der meistverkauften Bücher in Großbritannien im Jahr 2006 war. Nicht? Dann geht es euch wie uns.

Mag vielleicht auch daran liegen, dass der ehemalige Strahlemann und Teenager-Schwarm mittlerweile eher mit kleinen Skandalen und Peinlichkeiten durch die Medien geistert. Unvergesslich wird wohl die „Burger“-Affäre bleiben, oder der ebenfalls eher unappetitliche Auftritt auf einem Flughafen vor einigen Jahren. Wobei man ihm auch hoch anrechnen muss, dass er einer der wenigen Prominenten ist, die zugeben Probleme zu haben.

Und dennoch verneigen wir uns vor einem ganz Großen in der Welt des Entertainments und wünschen:

Happy Birthday, David!

Antoine de Saint Exupéry

„Man sieht nur mit dem Herzen gut…

…das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.“

Dies ist der wohl berühmteste Satz des Buches „der kleine Prinz“ von Antoine de Saint Exupéry, der heute 112 Jahre alt geworden wäre. Mit über 80 Millionen Exemplaren handelt es sich dabei um eines der am besten verkauften Bücher aller Zeiten.

Der kleine Prinz stammt von einem winzigen Planeten den er alleine bewohnt. Seine einzige Gesellschaft dort ist eine eitle Rose, die er aus Liebe hegt und pflegt. Doch mit der Zeit wird der kleine Prinz einsam und begibt sich auf die Suche nach neuen Freunden. Zu diesem Zweck bereist er verschiedene Planeten und trifft dort auf die unterschiedlichsten Charaktere. Unter anderem begegnet  er einem König, der den Prinzen nur als Untertanen sieht, einen Alkoholiker, der trinkt, um seine Sucht zu vergessen und einen Geschäftsmann, der meint, die Sterne zu besitzen. Schließlich erreicht er die Erde, wo er den Erzähler der Geschichte, einen abgestürzten Piloten, trifft. Sie werden Freunde und der kleine Prinz berichtet ihm über seine Erlebnisse. Sein reines Herz und seine liebe Art faszinieren den Piloten. Doch eines Tages bekommt der Prinz Heimweh…

Das Buch enthält die Botschaft, bei Themen wie Freundschaft und Liebe, Äußerlichkeiten außen vor zu lassen. Damit gilt es als die literarische Umsetzung des moralischen Denkens und der Welterkenntnis seines Autors. Der kindliche Charme, den Exupéry bei seiner Geschichte an den Tag legt  und die wunderschönen Illustrationen, die ebenfalls aus seiner Feder stammen, machen dieses Werk zu einer Freude für Auge und Geist.

Merci beaucoup et bon anniversaire, Antoine.

100-jähriger Geburtstag

Und diese Biene, die ich meine…

…nennt sich Maja. Wer kennt sie nicht? Die kleine, freche und natürlich auch schlaue Biene Maja (Wer bereits jetzt einen Ohrwurm des bekannten Karel Gott Klassikers hat, möge uns verzeihen;) Unsere Maja und ihr Freund Willie sind uns ja allen bestens aus der gleichnamigen Fernsehserie bekannt. Das Jahr 2012 ist nun ein ganz besonderes für die kleine Biene. Man sieht es ihr vielleicht nicht an, denn sie ist so frisch und munter wie eh und je…doch das schwarz-gelb gestreifte Tierchen hat bereits 100 Jahre auf dem Buckel. Unmöglich, denken sich nun vielleicht einige…so lange gibt es ja noch nicht einmal Farbfernsehen. All jenen unter euch, die es nicht wissen, hier also eine kleine Info: Bevor das Bienchen auf die Mattscheibe kam, summte es auch schon als Romanheldin in dem Buch „Biene Maja und ihre Abenteuer“ herum. Maja verlässt in dieser Erzählung ihre Heimat und macht sich auf den Weg, um ein spannendes Abenteuer zu bestreiten. Auf ihrer Reise lernt sie viele neue Freunde kennen, trifft allerdings auch auf feindlich gesinnte Zeitgenossen. Diese Geschichte wurde im Jahr 1912 veröffentlicht und wurde in Sage und Schreibe 40 verschiedene Sprachen übersetzt. Anlässlich des runden Geburtstages gibt es nun eine Jubiläumsausgabe, die beim cbj Verlag erschienen ist und für 14,99 Euro erworben werden kann. Der Band enthält mehr als 40 Illustrationen von Ottmar und Waltraut Frick aus der Originalausgabe und dürfte für Alle, die gerne etwas in der Vergangenheit schwelgen, genau das Richtige sein;)

Geehrt auch nach dem Tod:

Der 19 Januar ist Edgar Allan Poes Geburtstag.

Der berühmte US-Amerikanische Schriftsteller prägte vor allem Sci-Fi-, Horror- und Kriminalgeschichten. Umso passender ist die Geschichte, die sich seit über 60 Jahren an seinem Geburtstag abspielt. Eine vermummte Gestalt, schwarz gekleidet und zerbrechlich wirkend, schreitet frühmorgens zu Poes Grab, prostet mit einem Glas Cognac dem Grabstein zu, stellt die halbvolle Flasche ab und legt drei Rosen nieder. Sein Verhalten brachte ihm den Namen „Poe Toaster“ ( engl. to toast = zuprosten) ein. Bis heute ist die mysteriöse Erscheinung nicht geklärt worden, keiner weiß, wer sich hinter dem „Poe Toaster“ verbirgt.
Am heutigen Tag finden sich jedes Jahr schaulustige Poe-Fans ein, die dem geheimnisvollen Besucher und Poe Respekt zollen, der seit 1949 jedes Jahr das Grab besucht.
2010 endete die Besuchsreihe seit 61 Jahren, ohne dass der Grund dafür jemals bekannt wurde. Auch die Identität des „Poe Toasters“ bleibt nach wie vor geheim – Nicht zuletzt, um das Andenken an Poe zu wahren, der an dem Schauspiel seine helle Freude gehabt hätte.

In DIESEM Buch von Szirra könnt ihr noch mehr über Edgar Allan Poe erfahren.

Krimi-Aktion: Very British

Wir feiern Agatha Christies Geburtstag

Happy Birthday Agatha Christie!

Heute feiern wir den Geburtstag einer ganz besonderen Autorin! Mit ihr fuhren wir gemeinsam im Orient-Express, jagten Mörder durch gespenstische Häuser und waren immer wieder einem neuen Rätsel auf der Spur. Die Rede ist, wie könnte es auch anders sein, von Agatha Christie!

Am heutigen Tage, den 15.09.10 wäre die wohl bekannteste Kriminalautorin 120 Jahre alt geworden. Um Ihren Geburtstag und ihr unbeschreibliches Talent zu feiern, veranstaltet BookRix die Aktion Very British in der Spielesammlung auf BookRix. Schreibe einen Krimi in dem sieben vorgebene Wörter  vorkommen müssen und überrasche uns mit deinen Ideen! Jeder Teilnehmer nimmt automatisch an einer Verlosung von insgesamt 10 Exemplaren des Buches Miss Marples Fälle: Die kompletten Kriminalgeschichten von Agatha Christie teil.

Mehr Infos gibt’s hier.

Viel Spaß beim Schreiben und gruselt euch schön!