Schlagwort-Archive: Goethe reloaded

Rezension zu „Erlkönig 2222“ von René Deter

Fieberwahn und Manipulation.

René Deter nennt sich auf BookRix „datore“. Von seinen zahlreichen Werken möchte ich Euch heute „Erlkönig 2222“ vorstellen. Der Autor selbst empfiehlt das Lesen des Textes ab einem Mindestalter von 16 Jahren.

Zunächst erinnert René Deter an die berühmte Ballade vom Erlkönig aus der Feder von Johann Wolfgang von Goethe. Er beschreibt die darin geschilderten Ereignisse in Prosaform und fügt dem bekannten Inhalt nach und nach weitere Details hinzu. Schließlich beginnt man sich zu fragen, worauf der Autor hinauswill. Genau hierin, d.h. an der Frage nach dem Sinn, liegt aber die große Stärke des Textes, denn dieser vollführt eine Reihe von unerwarteten Wendungen. So kommt in dieser Version nämlich nicht nur der fiebernde Junge um. Auch den Vater rafft der Wahn dahin und er ist nicht das letzte Opfer.

René Deters Schreibstil ist sehr gut. Die Wortwahl ist stets ausgewogen. Besonders gelungen ist allerdings die Verflechtung der ursprünglichen Ballade mit dem eigentlichen Handlungsaspekt, der sich erst ganz am Ende erschließt und dann eine Wirkung erzielt, die äußerst nachdenklich stimmt.

Ich kann den Text empfehlen. Allerdings ist er tatsächlich nicht für jüngere Semester geeignet, da er teilweise recht grausige Bilder erzeugt.