Schlagwort-Archiv: lektoren

Publishing Tipps &Tricks:

Tipp #7: Rechtschreibfehler? Nein danke!

Ein Buch schreiben kann jeder, der Ideen und die nötige Ausdauer hat. Dank BookRix kann nun auch jeder sein eBook in den Handel bringen. Allerdings gibt es hier ein wichtiges Kriterium, das leider viel zu oft außer Acht gelassen wird.
Eine gute Geschichte macht leider noch kein gutes Buch aus. Neben Covergestaltung und Klappentext gibt es noch etwas, was jedem Autor wichtig sein sollte: Ein in sehr gutem Deutsch verfasstes Manuskript.
Leser sind kritische Kunden: „Das-dass“- oder Komma-Fehler überlesen sie vielleicht ein oder zwei Mal, aber dann ist schon Schluss. Buchstabendreher oder Namensvertauscher ist für sie eine Todsünde. Ein Autor möchte zufriedene Leser, hierfür sollte er ein wenig Zeit (oder Geld) investieren. Die Lösung für Grammatik-, Rechtschreib- und Logikfehler ist relativ simpel: Ein Lektorat.
Machen wir uns nichts vor: Jeder Autor denkt, sein Werk wäre perfekt. Dies geschieht, da er nach einiger Zeit leider eine gewisse „Betriebsblindheit“ entwickelt. Er weiß, was in diesem Satz zu stehen hat, also liest er einfach nur schnell drüber – und übersieht dabei das fehlende „h“ in „ihm“.
Nur, weil ein Autor sich einen Lektor sucht, zeugt das nicht von seinen schlechten Schreibfähigkeiten, im Gegenteil: Ein guter Autor besteht auf einen Lektoren, der sein ohnehin sehr gutes Werk zur Perfektion bringt.
BookRix hat „hauseigene Helfer“, die sich in der Lektoratsgruppe versammelt haben. User, die gerne noch einmal über Werke lesen, um Flüchtigkeitsfehler den Gar auszumachen. Vielleicht ersetzen sie kein komplettes, professionelles Lektorat, aber die groben Flüchtigkeitsfehler können ausgemerzt werden.
(Gute) Lektoren sind (leider)  relativ teuer, deswegen muss jeder Autor für sich selbst entscheiden, ob er das Geld oder seine eigene Zeit investiert. Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit, einem anderen User zu vertrauen, dass er seine Sache schon sehr gut macht.
Wie auch immer ein Autor sich entscheidet, wir empfehlen: Mindestens ein Beta-Leser sollte die Geschichte lesen, ehe sie zum Verkauf kommt. Möglicherweise ist dieser Leser kein professioneller Lektor, aber ihm fallen die meisten Fehler auf, die andere Leser stören könnten – und das ist es doch, was zählt.

HIER geht es zur Lektoratsgruppe.
Wir möchten uns noch einmal herzlich bei allen Usern bedanken, die anderen helfen.

Hot on BookRix:

Lektoren kosten viel Geld?

Von wegen! Unsere User sind immer füreinander da. Egal ob es sich um Covergestaltung, Homepagedesign oder Korrekturen am Text handelt. Hierfür gibt es verschiedene Gruppen, in denen sich die entsprechenden Personen zusammenfinden. Heute präsentieren wir euch die Gruppe „Das Lektorat“. Hierfür haben wir der Gruppenadministratorin perfekt. (MIT Punkt) einige Fragen gestellt, die sie gerne beantwortet hat:

Wer kann alles Lektor werden?
Jeder! Natürlich lese ich vorher einen Text des Bewerbers, um zu überprüfen, wie gut er selbst ist. Aber auch Leute, die nicht allzu gut sind, werden zugelassen, damit sie lernen, professionell zu korrigieren. Das hilft oft viel. Bei Fragen kann jeder gerne den anderen Gruppenmitgliedern eine Nachricht schreiben oder diese in unserer Gruppe veröffentlichen. Meistens wollen aber bereits bekannte Personen, von denen man weiß, dass sie Grammatik und Rechtschreibung beherrschen, was eine Überprüfung oft sogar unnötig macht.
Nur noch angeben, was man gerne liest – fertig!

Warum hast Du „Das Lektorat“ gegründet?
Mein geschätzter Mituser ruedipferd hatte am 18.November 2010 die Idee dazu und schrieb eine Rundmail in seinen Freundeskreis, da er selbst keine Zeit dafür hatte. Ich fand die Idee super und habe prompt die Gruppe gegründet – wohl in dem Wissen, dass nicht immer alles glatt laufen würde. Es würde immer mehr unkorrigierte Texte als Lektoren geben, doch zu meiner Überraschung haben wir fast nichts vergessen (Falls doch, entschuldige ich mich an dieser Stelle).
Spezielle Gründe für die Gründung hatte ich keine – wenn mal davon abgesehen wird, dass niemand gerne unkorrigierte Bücher liest.

Kosten eure Dienste etwas?
Nein!

Wem würdest Du empfehlen, eurer Gruppe beizutreten?
Wenn ich Texte lesen, schreibe ich nebenbei einige Rechtschreib- und Grammatikfehler auf, die als Beispiel für weitere stehen, und poste diese dann mit meinen Kommentaren zusammen unter das Buch. Bei kritischen Fällen empfehle ich dem User dann einen Beitritt, oft übernehme ich die Korrektur dann alleine, ohne dass jemand in der Gruppe das mitbekommt.
Allerdings kann ich mal behaupten, dass niemand perfekt(.) ist, also darf jeder beitreten, um seinen Horizont ein wenig zu erweitern und sich vielleicht selbst als Lektor zu erproben. Gerade über die Wintermonate ist in der Gruppe recht wenig los.

Hört sich super an, oder? Vor allem Autoren, die ihre Bücher in den Verkauf bringen wollen, finden hier sicherlich Hilfe. Wir möchten uns an dieser Stelle für jedes einzelne Mitglied der Gruppe bedanken, denn wir freuen uns immer wieder, dass unsere User füreinander da sind. Hoffentlich kommen bald noch weitere hilfsbereite Mitglieder hinzu.

HIER geht es zur Gruppe.