Schlagwort-Archiv: mehr bücher verkaufen

Publishing Tipps &Tricks:

Tipp #2: Clever verlinken – mehr verdienen.

In diesem Blog-Beitrag verraten wir einen heißen Tipp für alle, die ihr eBook über BookRix in den Handel bringen, oder dies zukünftig vorhaben. Im Rahmen des Buchverkaufs bringen wir Dein Werk in viele eBook-Stores, sodass auch außerhalb von BookRix noch mehr Leser auf Dich und Deine Werke aufmerksam werden. Zufällig stolpern sie z.B. auf Amazon über Dein Buch, weil sie sich für ein bestimmtes Thema interessieren und nicht selten landet es dann auch im virtuellen Einkaufswagen. Als unabhängiger Autor machst Du aber sicher auch selbst aktiv Werbung und verlässt Dich nicht darauf, dass Dich Leser zufällig entdecken: Ob mit einer Facebookseite, in BookRix-Gruppen, auf Deinem Blog, über Twitter oder in anderen Foren – dein Werk soll gekauft werden. Daher solltest Du bei Eigenwerbung natürlich immer einen Verkaufs-Link mitposten, den interessierte Leser (und somit potenzielle Käufer) direkt anklicken können.
BookRix empfiehlt: Wenn Du selber Links postest, dann verlinke am besten auf Dein Buch bei BookRix und nicht etwa z.B. in den iBookstore!

Warum? Zunächst einmal ganz klar aus wirtschaftlicher Sicht: wenn Deine Leser das eBook über BookRix kaufen, entfallen die Zwischenhändlermargen (das was die anderen Shops mitverdienen), so dass Du hier mehr Profit erhältst. Wird Dein Buch über BookRix gekauft, bekommst Du also mehr Geld ausgezahlt, als bei Verkäufen über die anderen Shops.

Doch es gibt noch einen anderen, wichtigen Grund: auf BookRix hast Du viel bessere Möglichkeiten, Dich selbst zu präsentieren. Zusätzlich zu dem von Dir verlinkten Verkaufsbuch, finden die Leser dort nämlich auch Deine anderen Werke. Idealerweise bietest Du neben Deinen Verkaufsbüchern auch kostenlose Bücher an. So erhalten die Leser einen Vorgeschmack Deines Könnens und müssen nicht „Die Katze im Sack“ kaufen. Auf der Info-Seite zu Deinem Buch, werden sich bestimmt auch schon viele Kommentare angesammelt haben, wie lesenswert Dein Werk ist. Positive Kommentare sind natürlich ein weiteres Kaufargument für den Interessenten.

Des Weiteren haben Leser auf BookRix die Möglichkeit in direkten Kontakt mit Dir zu treten. Du kannst Dich als sympathischen Menschen präsentieren, indem Du Dein BookRix-Profil entsprechend gestaltest und Informationen über Dich und Deine Werke preis gibst. So nehmen Dich die Leser als Mensch wahr – und nicht als unnahbaren Autor, dem seine Leser egal sind.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn Du irgendwo im Netz Hinweise auf Dein Buch postest, um Deine Verkäufe anzukurbeln, dann verlinke idealerweise auf Dein BookRix-Buch und nicht auf einen der anderen Shops. Das bringt Dir mehr Geld und die Möglichkeit Dich und Deine anderen Bücher sympathisch zu präsentieren kurbelt die Verkäufe unter Umständen zusätzlich an.

Hier geht es zur Infoseite zum eBook-Verkauf mit BookRix.

Publishing Tipps & Tricks:

Tipp #1: Werde aktiv.

Natürlich möchten wir Dich auch beim Marketing unterstützen, damit Dein Buch nicht in den digitalen Bücherregalen der eBooks-Shops verstaubt. Deshalb gibt es ab jetzt die Rubrik „Publishing Tipps &Tricks“, in der wir Dir hilfreiche Autorentipps geben möchten. Fangen wir also mit der wichtigsten Regel gleich zu Beginn an: Werde aktiv!

Egal ob in einem Verlag oder als Autor, der sein Glück selbst in die Hand nimmt. Richtiges Marketing sollte ein Autor immer auch im Auge behalten, denn Verlage machen wenig Marketing für ihre Autoren, sodass ein Buch ohne eigenes Zutun einfach keine Wahrnehmung erfährt.

Das Marketing sollte für Dich nicht erst nach dem Abschließen des Buches stattfinden. Wenn Du tagtäglich Stück für Stück daran arbeitest, dass man Dich als Autor wahrnimmt, dann wird Dein Buch beim Erscheinen viel mehr Beachtung finden. Dabei kann beispielsweise der Schreibprozess selber das beste Marketing sein, denn Menschen, die einen Entstehungsprozess hautnah miterleben können eine emotionale Bindung zum Produkt, nämlich Deinem Buch eingehen.

Tagtäglich Marketing anhand BookRix muss zudem keine mühselige Pflicht sein, sondern bedeutet vor allem eine Menge Spaß. Es bedeutet Austausch über das, was Dir am wichtigsten ist, nämlich das Schreiben. Suche den Dialog mit anderen. Und so wird Marketing nicht einfach nerviges Spaming, sondern ein fruchtbarer Austausch, so dass es gut sein kann, dass Du gar nicht mehr mitbekommst, dass Du die ganze Zeit Marketing betreibst.