Schlagwort-Archive: Rattenfänger

Tag des Rattenfängers von Hameln

Eine Legende, die zur Goldgrube wurde

„Also ließ sich im Jahre 1284 zu Hameln ein wunderlicher Mann sehen. Er hatte ein Obergewand aus vielfarbigem, buntem Tuch an und gab sich für einen Rattenfänger aus, indem er versprach, gegen ein gewisses Geld die Stadt von allen Mäusen und Ratten zu befreien.“ (Die Gebrüder Grimm)

Mit diesen Worten beginnt die wohl berühmteste, deutsche Sage überhaupt: Die des Rattenfängers von Hameln von den Gebrüdern Grimm.

Diese wurde in über 30 Sprachen übersetzt und es wird geschätzt, dass etwa eine Milliarde Menschen sie kennen.

Zur Auffrischung noch einmal die Geschichte in Kurzfassung: Ein bunt gekleideter Mann lockt tausende Ratten mit dem hypnotischen Spiel seiner Flöte aus der Stadt, ertränkt sie in der Weser  und bewahrt die Stadt Hameln somit vor einer Pestepidemie. Als er dafür nicht ausreichend entlohnt wird, verwendet er zur Rache sein spezielles Talent um auch die Kinder der Stadt in seinen Bann zu ziehen und zu entführen.  Der Legende nach geschah dies am 26.Juni 1284. Wie viel Wahrheit in dieser Geschichte steckt, ist heute natürlich nicht mehr ersichtlich. Nur eines ist klar…diese tragische Geschichte wurde für die Hameler zu einer reinen Goldgrube und auch heutzutage strömen jedes Jahr – vor allem am heutigen Gedenktag – tausende Menschen in das weltbekannte Städtchen.

Hat ja auch durchaus was, durch die Gassen Hamelns zu schreiten und sich hin und wieder zu fragen, wie viel Wirklichkeit und wie viel Fiktion wohl hinter der Geschichte dieses geheimnissvollen Mannes stecken mag.