Schlagwort-Archiv: Roland Schilling

Rezension zu „Das Rätsel der geheimen Insel“ von Roland Schilling

„Ein Geheimnis, das die Welt nie erfahren sollte.“

Buchcover Roland Schilling "Das Rätsel der geheimen Insel"Die Überschrift stammt aus einem Klappentext eines Buches von Roland Schilling. Bei so viel Geheimhaltung geschieht es beinahe zwangsläufig, dass ein unbedarfter Rezensent einen verstohlenen Blick in die betreffende Geschichte wirft.

Das Rätsel der geheimen Insel“ beginnt dann auch mysteriös. Ein namenloser Ich-Erzähler betritt einen ihm unbekannten Strand. Das Eiland scheint menschenleer und so begibt er sich in den Dschungel, um kurz darauf einige ebenfalls verlassene Gebäude vorzufinden. Er schaut im Inneren nach, erforscht unterirdische Gänge und Räume, schafft es schließlich, ein Computersystem hochzufahren, bis er nach einigen kniffligen Aufgaben erfährt, was es mit diesem merkwürdigen Ort auf sich hat.

Zunächst mag man sich etwas wundern, warum die Handlung so abrupt einsetzt. Ohne dem Ende vorgreifen zu wollen, kann ich aber sagen, dass dieser Umstand seinen Sinn hat, denn am Schluss erlebt man eine interessante und unerwartete Überraschung.

Was die literarische Umsetzung angeht, ist zu sagen, dass die Wortwahl ziemlich detailliert ausgefallen ist. Man hat stets eine bildhafte Vorstellung von dem, was der Ich-Erzähler bei seiner Entdeckungsreise vorfindet. Dann und wann stößt man auf eine Wortwiederholung und Zeitenfolge und Rechtschreibung sind nicht immer ganz stimmig. Spannend ist der Text aber in jedem Falle und das Ende gibt wirklich zu denken.

Mit 38 Seiten ist „Das Rätsel der geheimen Insel“ ein guter Tipp für die Lektüre zwischendurch. Der Preis von 1,49€ ist daher angemessen. Die Geschichte punktet vor allem durch die reichlich erzeugte Spannung, sowie das verblüffende Ende.

ISBN: 978-3-7309-0853-2