Schlagwort-Archiv: schattenjuwel

Lieblingsbücher von morgen:

Schon heute reinlesen!

Ihr könnt euch freuen, denn viele unserer beliebtesten BookRix-Autoren sind im Moment wieder fleißig am Werk und schreiben emsig an ihren neuesten Büchern. So sind sowohl Fortsetzungen von einigen unserer liebsten Bücher, als auch vollkommen neue Werke der besten BookRix-Autoren zur Zeit in der Entstehung

Nutzt die Gelegenheit und lest exklusiv schon in die neuesten Werke hinein, hinterlasst Kommentare und übt konstruktive Kritik. So könnt ihr den Autoren beim Entstehungsprozess ihres neuen Meisterwerkes ein wenig unterstützen und gleichzeitig miterleben, wie es bei euren Lieblingshelden weitergeht.

Fortsetzung folgt…

Tajell Robin Black Schattenjuwel III

Die ersten beiden Teile von Schattenjuwel wurden schon von vielen begeisterten Lesern verschlungen. Zur Zeit arbeitet Tajell Robin Black nun am dritten Teil der Reihe. Auf BookRix könnt ihr schon jetzt kostenlos reinlesen.



Noch in Bearbeitung. Die ersten zwei Kapitel des dritten Teils.

Die Schattenkönigin und ihr Kriegsherr regieren das Land mit unerbittlicher Härte und Grausamkeit. Der größte Teil der Bevölkerung ist versklavt und vegetiert in den Energielagern dahin, die der Königin unendliche Kraftreserven bereitstellen. Selbst die Dämonen und Feen bangen um ihr Leben und erzittern vor der Macht des Schattenjuwels.

Aber in der ganzen Finsternis wächst ein Licht heran, das dem Schrecken ein Ende bereiten könnte, wenn es dem steinlosen Krieger Barrn gelingt, es vor den Schergen der Königin zu verbergen, bis die letzte Schlacht um Elowia gekommen ist…





Stephanie Berth- EscrivaDie Legenden aus Merim

Die begabte Autorin zog uns schon mit dem ersten Teil von „Die Legenden aus Merim“ in ihren Bann. Das eBook könnt ihr übrigens derzeit auf BookRix fünf Mal gewinnen. Auch in den zweiten Teil könnt ihr jetzt auf BookRix exklusiv reinlesen.




In der Metropole Ganthar liefern sich einflussreiche Geschäftsleute einer blutigen Leidenschaft: Sie verfolgen gierig tödliche Spiele mächtiger Gladiatoren.
Albareth verfügt über eine besondere Gladiatorin, Sli, scheinbar unschlagbar, bis sie eines Tages von Händen wissender Chirurgen zusammengeflickt werden muss.










Neues von altbewährten Autoren

Elvira ZeißlerDie Saga der Drachenrüstung

Elvira Zeißler hat sich auf BookRix durch ihre tolle „Feenkind“ Reihe einen Namen gemacht. Ihr neues Projekt ist auch wieder ein Fantasybuch. Dabei handelt es sich um die „Saga der Drachenrüstung“. Lest rein und macht euch vor vielen anderen ein eigenes Bild von dieser tollen Geschichte.

Florian ist fünfzehn und führt ein ganz gewöhnliches Leben. Bis ihm eines Tages ein merkwürdiger alter Dolch in die Hände fällt, er eine junge Frau beim Stehlen erwischt und sich plötzlich in einer fremden Welt wieder findet.
Einzig von dem Wunsch beseelt, wieder nach Hause zu kommen, muss Florian plötzlich um sein Leben fürchten, denn sehr bald sind ihm fremde Soldaten auf der Spur. Ohne zu wissen, in was er eigentlich hinein geraten ist, wird er zudem von eigenartigen Träumen heimgesucht. Und der geheimnisvolle Dolch scheint der einzige Schlüssel zu sein …






T.J. HudspethFay – das Vermächtnis des Blutes

T.J. Hudspeth wurde besonders durch ihre Dark-Craving Reihe bekannt. Jetzt hat sie zuerst einmal genug von Vampiren. Dem Genre Fantasy bleibt aber auch sie weiterhin treu…

Dalila Davalli ist eine gläubige Feen- und Elfenbekennerin.
Als das junge Mädchen jedoch an ihrem 18. Geburtstag beide Elter verliert, verliert sie auch alles, woran sie geglaubt hat.
Völlig überfordert mit der neuen Lebenssituation zieht sie zu ihrer totgeglaubten Großmutter nach Fairywicket und macht gleich zu Beginn Bekanntschaft mit einem gefährlichen Wesen, das ihr nach dem Leben trachten. Als ihre Großmutter und der schöne Jo ihr dann noch verkünden, dass sie ein Halbblut sein soll, verändert sich ihr Leben schlagartig. Nichts ist mehr, wie es scheint. Dalilas Märchenhelden ihrer Kindheit sind plötzlich real. Es existieren jedoch nicht nur die guten Kreaturen, sondern auch das Böse wandelt auf Erden umher.
Doch alles Leugnen hilft nichts, denn Dalila befindet sich bereits knöcheltief in einem Krieg zwischen gut und böse, dem sie nicht mehr entfliehen kann.

Frauenpower!

Happy Birthday, Virginia Woolf

Am 25.01. 1882, also heute vor 131 Jahren, wurde Virginia Woolf geboren. In vielen ihrer Werke beschäftigte sich die Schriftstellerin, die selbst unter schweren Depressionen zu leiden hatte, mit der Psyche der Menschen. Berühmt wurde sie auch durch ihre Vorbildfunktion im Kampf der Frauen um Gleichberechtigung. Im Oktober 1828 verfasste sie ein feministisches Essay, das zu einem der wichtigsten Leittexte in der damaligen Frauenbewegung wurde. So inspirierte sie ihre „Landsmanninen“ zu wahrer Frauenpower.

Passend zu dieser bewundernswerten Person möchten wir euch eine weitere, starke Frau vorstellen: Lilith, die Protagonistin der Schattenjuwel-Reihe hat eine schwere Last auf ihren Schultern zu tragen, denn sie ist die Einzige, die die Welt Elowia noch vor dem Untergang retten kann. Fulminant spannendes Fantasy Spektakel in zwei Teilen, mit dem die Autorin Tajell Robin Black schon zahlreiche Leser verzaubern konnte.






Schattenjuwel – Das Herz von Elowia




Die Welt Elowia steht am Abgrund und droht, in einem weiteren Krieg zu versinken. Einzig und allein ein Dämonenmädchen mit einem Stein der Unwissenheit kann Elowia noch retten, aber der Preis für die Errettung Elowias ist hoch, denn das Juwel bringt nicht nur den erhofften Frieden, sondern auch den Tod mit sich. Gejagt von den machthungrigen Regenten Elowias findet das Dämonenmädchen Lilith ausgerechnet bei einem der gefürchtetsten Männern Elowias Zuflucht. Aber bald muss Lilith erkennen, dass sich hinter der Fassade ihres Beschützers ein dunkles Geheimnis verbirgt …







Schattenjuwel – Das Herz von Elowia weint




Die Welt Elowia liegt im Sterben. Das Juwel der Vergeltung ist erwacht und auf ganz Elowia werden Kinder mit seltsamen Steinen geboren, die von einer dunklen Macht beseelt sind und das Gleichgewicht der Kräfte bedrohen.
Der Herrscher der Diamantaner ruft zur großen Säuberung auf und lässt jeden verfolgen, der ein solch fremdartiges Juwel besitzt, aber die Feen und Dämonen beginnen bereits, ihre Chance zu ergreifen und sich gegen ihre früheren Unterdrücker zu erheben.

Happy Birthday J.R.R. Tolkien

Leben und Wirken eines Wegbereiters

„Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“

Dies ist mit Sicherheit eines der berühmtesten Zitate aller Zeiten und es stammt – wie wir alle wissen – aus der Feder des Autors J.R.R. Tolkien. Ohne diesen Mann hätten wir wohl nie etwas von Hobbits, dem Auenland, dem einen Ring, von Frodo, Sam, Gandalf, Gollum, Legolas und noch vielen mehr gehört.

Genau heute vor 121 Jahren wurde dieser geniale Autor geboren. Seine Bücher „der kleine Hobbit, das er ursprünglich für seine Kinder geschrieben hat, und dessen Folgewerk, „der Herr der Ringe“, gehören zu den bedeutendsten Büchern des
20. Jahrhunderts.

J.R.R. Tolkien hatte Zeit seines Lebens ein riesiges Interesse an verschiedenen Sprachen, alten Erzählungen und Mythen aus vergangenen Tagen.  Schon früh begann er damit, eine eigene Sprache – das Elbisch- zu erfinden. Diese baute er schließlich auch in seine Werke ein. Von verschiedenen Ereignissen, Geschichten und Eindrücken seines Lebens geprägt und mit  schier grenzenloser Fantasie, erschuf er schließlich in mühevoller Kleinarbeit seine ganz eigene  Mythologie. Großen Einfluss hatten dabei seine Erfahrungen als Soldat im ersten Weltkrieg. Die Ausbreitung des Bösen und der Kampf zur Wiederherstellung einer friedvollen Welt sind zentrale Themen in seinen Büchern. Der Perfektionist ließ Mittelerde und seinen Bewohnern eine so umfangreiche und weitreichende Historie angedeihen, dass man beim Lesen teilweise das Gefühl bekommt, es handle sich eher um einen Tatsachenbericht als um eine erfundene Geschichte.

Tolkien starb im Jahre 1973 im Alter von 81 Jahren und wurde auch postum noch mit unzähligen Auszeichnungen geehrt. Unter anderem wurde er zum herausragendsten und prägendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts erklärt.

Tolkien kann alles in allem als Begründer und Wegbereiter der modernen Fantasy-Literatur angesehen werden.  Auch für einen Großteil unserer Autoren stellt Fantasy das „Genre ihrer Wahl“ dar. Klickt euch doch einfach einmal durch unsere große Auswahl an BookRix Büchern, die uns in fantastische Welten entführen.

Ihr wollt ein gutes Fantasy-Buch lesen habt aber keine Lust, euch durch die Berge an Büchern zu klicken? Macht es euch leicht und schaut euch unsere, für euch gepickten Empfehlungen an.

Rezension zu „Schattenjuwel – Das Herz von Elowia weint“ von Tajell Robin Black

Elowia am Abgrund

 

Schon vor einer ganzen Weile habe ich hier im Blog den Roman „Schattenjuwel“ von Tajell Robin Black vorgestellt. Mittlerweile gibt es eine Fortsetzung dieser Gesichte, die ich Euch ebenfalls wärmstens empfehlen kann.

Buchcover Tajell Robin Black "Schattenjuwel"Zur Erinnerung: Die fiktive Welt Elowia beherbergt verschiedene Völker wie Dämonen, Fee und Fangaren. Außerdem leben dort auch Menschen, von denen ein jeder von Geburt an mit einem Juwel verbunden ist, das sich nach und nach bildet und eine Symbiose mit seinem Träger eingeht. Es beschützt ihn, will aber ernährt werden. Und das ist das Problem, da die meisten Juwelen am liebsten das Leid Anderer in sich aufnehmen, um weiter zu wachsen.

Im ersten Teil haben wir erfahren, wie der steinlose Krieger Barrn das Dämonenmischblut Lilith aus einem Kerker befreit, da er überzeugt ist, dass sie einen „Stein der Unwissenheit“ trägt. Auf der gemeinsamen Suche nach Antworten erleben die beiden und ihre treuen Gefährten zahllose Abenteuer.

Die Fortsetzung gibt sich um einiges düsterer. Eine neue, recht sonderbare Art von Juwelen ist auf Elowia entstanden. Sie „weinen“, indem sie kleine Perlen bilden, die von ihnen rieseln, und sie ernähren sich nicht von Leid, sondern lindern dieses stattdessen. Der Herrscher Hanak befürchtet, dass diese merkwürdigen Steine den anderen ihre Kraft rauben, weshalb die Menschen angreifbar werden. Er beschließt deshalb, die Träger dieser weinenden Juwelen zu beseitigen.

Bereits im ersten Teil des Romans haben wir eine ganze Reihe von Figuren kennen gelernt, die auf ganz unterschiedliche Weise in die Handlung verwickelt sind. Viele von ihnen tauchen auch nun wieder auf, es gesellen sich aber noch weitere hinzu. Wie gewohnt, werden die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven geschildert, was für Abwechslung und Vielseitigkeit sorgt. So erfahren wir hier noch mehr von Barrn, dem Steinlosen, und Lilith, dem Mischblut. Begleitet werden sie wieder von Skat, Baia und dem Dämon Dorn. Alle fünf müssen sich durch die gefährliche Scherbenhölle kämpfen, in welcher sie bald auf die Fürstin Jen Melodie und ihren Sklaven Hadeson treffen. Derweil ist Hanak, der Herrscher, mit seinen Suchern dabei, die „weinenden Juwelen“ zu jagen. Einer davon verbirgt sich jedoch in seinen eigenen Reihen, was zu einer Reihe schrecklicher Ereignisse führt.

Langeweile ist bei „Schattenjuwel“ ein Fremdwort. Die Perspektivwechsel, die aufwändig und ganz liebevoll gezeichneten Charaktere und die akribisch konzipierte Handlung erzeugen jede Menge Spannung. Stets ist man beim Lesen auf der Jagd nach dem nächsten Puzzleteil, welches Licht ins Dunkel der faszinierenden Geheimnisse bringen könnte. Der gute Stil und das natürlich fließende Erzähltempo fügen sich perfekt hinzu. Handwerklich gibt es also keinen Grund zur Klage.

Mit 446 gewissenhaft lektorierten Seiten ist das Buch bei einem Preis von 1,99€ ein Schnäppchen. Obwohl „Schattenjuwel“ zum Fantasy-Genre zählt, werden sich auch Leser, die sonst andere Textgattungen bevorzugen, mit Sicherheit gut unterhalten fühlen, da die Geschichte enorm spannend ist und Protagonisten vorstellt, die sich fern von jeglichem Klischee bewegen. Neueinsteiger sollten allerdings zunächst Teil 1 lesen, da dessen Inhalt die notwendige Grundlage für die Ereignisse in Teil 2 bildet. Wer mitreißenden Lesestoff sucht, ist hier unbedingt richtig.

 

 ISBN: 978-3-7309-0207-3

News aus dem BookRix-Universum

1.000.000 eBooks in einem Monat

Was soll ich Euch noch für News zum Thema eBooks servieren? Ihr wisst es ja eh schon alle: Das eBook ist auf einem wahren Siegeszug und WIR mit ihm: Das heißt BookRix als Buch-Community und somit vor allem IHR, die BookRix-Nutzer. Nicht nur „unsere“ Autoren sondern auch die unzähligen User die nur zum Lesen, Netzwerken und Diskutieren da sind und die Vorteile von digitalen Büchern und sozialen Medien schon jetzt für sich nutzen.

Ihr wart es, die im letzten Monat zum ersten Mal in der Geschichte von BookRix über 1.000.000 Millionen eBooks gelesen oder runtergeladen habt. Eine ganz schön hohe Zahl dafür, dass immer noch viele behaupten, digitales Lesen und eBooks wären nur ein Nischen-Ding für technikverliebte Nerds.

Erwähnenswert finde ich auch, welche Erfolge einzelne BookRix-Autoren diesen Monat für sich verzeichnen können. Tadjell Robin Black ist mit ihrem eBook „Schattenjuwel“ bei Amazon seit Wochen in den Top 100 der Fantasy eBooks vertreten und hat insgesamt fast schon 2.000 Exemplare des Titels über BookRix und die externen Shops verkauft. Du denkst Du hättest das auch drauf? Dann zögere nicht länger. Du kannst mit BookRix Dein eBook veröffentlichen und zum Kauf anbieten, wir bringen es für Dich in die wichtigen eBook-Shops.

Eine große Öffentlichkeit konnten diesen Monat gleich vier BookRix-Autorinnen erreichen. Sie waren mit jeweils einem eBook auf der DVD vertreten, die der aktuellen Ausgabe des beliebten Computer-Magazins „Chip“ beiliegt (siehe Bild). Das Magazin und somit auch die DVD haben eine tatsächlich verkaufte Auflage von 250.000 Exemplaren. Respekt! Selbst wenn nur jeder Hundertste Käufer die eBooks liest sind das summa summarum 2.500 neue Leser, die man unter Umständen dauerhaft gewonnen werden konnten.

Letztendlich setzt sich Qualität durch und ist und bleibt auch in Zeiten des Webs und des eBooks Grundvoraussetzung für den Erfolg als Autor. Und wir blicken zuversichtlich in die Zukunft, denn Talent und Qualität sind in der BookRix-Community nun mal ausreichend vorhanden. Lasst uns beweisen, dass Indie-Autoren so einiges zu bieten haben und sich qualitativ nicht vor Autoren, die bei großen Verlagen unter Vertrag stehen, verstecken müssen.

Schattenjuwel

Verkaufsschlager von Robin Black

Die Verlosung zu Schattenjuwel ist vorbei, die fünf Gewinner des E-Books wurden ermittelt und ihr Gewinn wurde ihnen bereits zugesandt. Da kommt doch Freude auf. Und mit dieser geht es auch nahtlos weiter, denn wir dürfen Robin Black alias jadefaye, unserer hochgelobten Schattenjuwel-Autorin ganz herzlich gratulieren. Das tolle Buch avanciert nämlich gerade auf Amazon zu einem Verkaufsschlager – und das vollkommen zu Recht wie wir finden. Für nur 1,49 €  nimmt sie uns schließlich mit auf die spannende Reise des Dämonenmädchens Lilith, die allein für die Rettung der Welt Elowia sorgen kann. Auf dieser Seite könnt ihr alle verfolgen, wie es um die Verkaufszahlen des Buches steht und obwohl der Mai nun gerade einmal 2 Tage alt ist, haben sich bereits diesen Monat 13 Leute für dieses tolle Fantasy-Epos entschieden. Allein im April wurde es fast 300 Mal verkauft und insgesamt sind seit März 2012 407  Leser in die Welt Elowia eingetaucht. Das ist eine beachtliche Anzahl. Das gesamte BookRix-Team freut sich sehr mit Robin Black und wünscht ihr nur das Beste für ihren weiteren Buchverkauf. An Teil zwei des Schattenjuwel-Epos arbeitet die Autorin übrigens gerade emsig.  Den Lesern wünschen wir weiterhin viel Vergnügen mit dem Buch und wir freuen uns jetzt schon auf die Fertigstellung des zweiten Teils.

BookRix25:

Nur ihr Schatten eilt ihr voraus.

Oder besser gesagt: Ihr Schattenjuwel.
Denn so heißt das Buch der jungen Autorin Tajell Robin Black, alias Jadefaye, welches wir momentan nicht nur über Twitter, sondern auf „klassischen Weg“ verlosen. Beantwortet unter „Aktionen“ -„Gewinnspiele“ einfach bis zum Ende des Monats die Gewinnspielfrage zur Leseprobe. Zur Twitter-Aktion geht es im Übrigen HIER, zur Verlosung HIER entlang.
Im Anbetracht der hohen Nachfrage haben wir uns außerdem dazu entschlossen, dass sie unsere nächste Interviewpartnerin für das legendäre BookRix25 wird. Für jene, die BookRix25 noch nicht kennen, gibt es eine kurze Zusammenfassung:
Regelmäßig geben wir der Community die Möglichkeit, einen herausragenden Autor bzw. eine Autorin mit 25 Fragen zu löchern. Antworten und Fragen werden mit einem hübschen Cover versehen und als eBook kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Fragen werden per Nachricht an den BookRix25-Account gesendet und von uns gesammelt, zusammengefasst und an den Interviewpartner weitergeleitet.
Tajell Robin Black eignet sich hierfür nicht nur, weil „Schattenjuwel“ die Amazon-Bestsellerlisten im Bereich Fantasy unsicher macht, sondern auch, da sie dieses Buch direkt über BookRix veröffentlicht hat.
Wer nun mehr über sie erfahren möchte, der sollte sich sputen: Bis zum 27.04 habt ihr Zeit, eure Frage per Nachricht an den BookRix25-Account zu senden. Egal, ob ihr mehr zu ihrer Person, zur Geschichte um Lilith oder um die Veröffentlichung auf BookRix wissen wollt: Jetzt habt ihr die Möglichkeit, sie von Jadefaye selbst beantworten zu lassen.
Einen kleinen Vorgeschmack auf ihre Leidenschaften bekommt ihr schon hier:
„Tajell Robin Black wurde in einer kalten und schneereichen Dezembernacht in München geboren.  Daher kommt wohl auch ihre Vorliebe für den Winter, zu dem – ihrer Meinung nach – auch immer eine heiße Tasse Schokolade und ein gutes Buch gehört. Sie liest und schreibt vor allem Fantasy-Romane und wenn sie die Zeit findet, dann sieht sie gerne Animes. Eine fantasievolle Umwelt ist ihr Lebenselixier.“
Wir freuen uns sehr auf eure Fragen und wünschen viel Glück bei der Verlosung!

Twitter-Aktion:

„Erzwitscher Dir ein Buch!“

Dieses Mal starten wir eine Aktion für alle Twitterer, die schon immer mal ihren Twitter-Account nutzen wollten, um etwas zu gewinnen: Nicht einmal die vollen 140 Zeichen sind nötig, um eines von fünf Büchern abzustauben!
Denn so viele eBooks des neuen Fantasy-Romans „Schattenjuwel“ verlosen wir unter allen, die bis zum 09.04 (verlängert bis zum 12.04) einen Tweet mit folgendem Inhalt absenden:
– Link zu diesem Blogbeitrag und/oder Link zu Amazon
(Links: bit.ly/HAoSI6 bzw. amzn.to/HOjbC4)
– #Schattenjuwel
Schattenjuwel wurde von einer BookRix-Autorin geschrieben und über BookRix veröffentlicht. Mehr als 600 Buchseiten Spannung, Spaß, Liebe, Intrigen, Hass… Alles, was ein gutes Buch beinhalten muss. Die Welt von Elowia birgt jede Menge Gefahren und wird sicher viele Leser in ihren Bann schlagen.
Um zu gewinnen, ist dieses Mal kein BookRix-Account notwendig, nur eine Mailadresse wird benötigt, an die wir das ePub senden können 😉
Wir werden uns mit den Gewinnern über Twitter in Verbindung setzen.
Viel Erfolg bei unserer Twitter-Aktion und Spaß beim BookRix-Buch-Erzwitschern!

Rezension:

„Schattenjuwel – Das Herz von Elowia“.

„Die Welt Elowia steht am Abgrund und droht in einen weiteren Krieg zu versinken. Einzig und allein ein Dämonenmädchen mit einem Stein der Unwissenheit kann Elowia noch retten, aber der Preis für die Errettung Elowias ist hoch, denn das Juwel bringt nicht nur den erhofften Frieden, sondern auch den Tod mit sich. Gejagt von den machthungrigen Regenten Elowias findet das Dämonenmädchen Lilith ausgerechnet bei einem der gefürchtetsten Männern Elowias Zuflucht. Aber bald muss Lilith erkennen, dass sich hinter der Fassade ihres Beschützers ein dunkles Geheimnis verbirgt …“

So beschreibt der Klappentext das Buch „Schattenjuwel – Das Herz von Elowia“ und fasst damit den Hauptplot der Geschichte gut zusammen. Zusätzlich zu dieser spannenden Geschichte erwarten den Leser noch viele sehr gut ausgearbeitete Nebencharaktere, von denen jeder einzelne einen eigenen Roman verdient hätte.
Der Plot ist eingängig, die Figuren sehr gut ausgearbeitet. Erwartet man eine „Der Held rettet die Welt und alles ist gut Geschichte“, sollte man nicht zu diesem Roman greifen, denn die Charaktere sind auf keinen Fall sofort zu durchschauen. Jeder Einzelne von ihnen überrascht mehrmals.
Nachvollziehbar, nicht klischeebehaftet und undurchschaubar. Diese drei Worte beschreiben Lilith, Barrn, Antara und die Anderen, welche der Leser während seiner Lesereise durch Elowia zu lieben und zu hassen lernt.
Auch das Ende ist mehr als überraschend.
Die Protagonistin Lilith selbst ist keine typische, strahlende Heldin, die die Welt rettet – Im Gegenteil. Doch das würde zu viel verraten, also hüllen wir über diesen  Teil des Plots den Mantel des Schweigens.
Die Idee, dass machthungrige Juwelen die Menschen kontrollieren, bewegte im Leser bestimmt mehr, als er zunächst annimmt. Unwillkürlich wird ihm der Gedanke kommen: „Hat nicht jeder so einen Juwel?“
Eine Geschichte, die rasant an Fahrt aufnimmt und niemals langweilig wird.
Teilweise witzig (ein kleiner Skelettvogel „Prrrp!“), teilweise blutrünstig, aber auch romantisch.
Der Debüt-Roman der jungen Autorin wird sicherlich noch viele Leser in seinen Bann schlagen.

HIER geht’s direkt zum Amazon-Shop.