Schlagwort-Archiv: Schreibtipp

Minitipp für Selfpublisher: Perspektivenwechsel

Achtung vor zu viel Ringelreihen

Seine Tipps sind kurz und knackig und vor allem sehr nützlich für Selfpublishing-Autoren. Auch diesen Monat teilt Lektor und Autor Philipp Bobrowski wieder sein Wissen mit uns. Dieses mal geht es um eine Sache, die teilweise zu Verständnisschwierigkeiten führen kann: der Perspektivenwechsel.

Minitipp:

„Es ist nur selten sinnvoll, den Staffelstab der Perspektive derart herumzureichen, dass ihn nahezu jede Figur der Geschichte mindestens einmal in der Hand hat.“

Um Deine Leser also nicht unnötig zu verwirren und besonders auch um Logikfehler zu vermeiden, solltest Du unbedingt darauf achten, nicht zu oft die Perspektive zu wechseln. Wir bedanken uns bei Philipp für seinen Tipp und sind schon gespannt, was er nächsten Monat so auf Lager hat.

Falls Du die vorherigen Minitipps verpasst haben solltest, kannst Du sie noch einmal hier nachlesen: Minitipps von Philipp Bobrowski.

Minitipp für Selfpublishing-Autoren

Schauspielern

Die Grundstory zu Deiner Geschichte hast Du schon länger im Kopf. Nun muss sie also „nur“ noch zu Papier gebracht werden. Das ist manchmal leichter gesagt als getan. Da kann es gar nicht schaden, den ein oder anderen Tipp zu erhalten, wie man den Schreiballtag am besten meistern kann. Daher teilt der erfahrene Lektor und Autor Philipp Bobrowski auch jeden Monat einen nützlichen Minitipp mit unserer BookRix Selfpublishing-Community.

Auch heute dürfen alle Indieautoren wieder einmal von seinem großen Erfahrungsschatz profitieren.

Minitipp von Philipp Bobrowski:

Leg öfter mal den “Stift” beiseite, versenke dich in die Rolle deiner Figur und spiele dir vor, was diese gerade tun soll.

Wie immer danken wir Philipp herzlich für seinen Minitipp. Wenn ihr mögt, schaut doch auch mal auf seiner Homepage vorbei.

Alle vergangenen Minitipps findest Du übrigens hier.

Für Autoren:

Minitipp zum Bücherschreiben

Der Autor und Lektor Philipp Bobrowski kann auf jahrelange Erfahrung in Sachen Bücherschreiben zurückblicken. Das Wissen, das er sich in dieser Zeit angesammelt hat, teilt er jeden Monat „Häppchenweise“ mit uns in Form eines praktischen Minitipps für Autoren.

Heute geht es in dieser Rubrik um das Exposé:

Wer das Schreiben eines Exposés einfach als das Verfassen einer Inhaltsangabe ansieht, schreibt vermutlich am roten Faden vorbei.

Wir danke Philipp für seine wertvollen Tipps. Wenn ihr mögt, schaut doch auch mal auf seiner Homepage vorbei.

Minitipp: Ein Fall von Zufall

Tipps für Autoren

Jeden Monat warten wir gespannt darauf, welchen Tipp er uns dieses Mal mit auf den Weg gibt: Philipp Bobrowski. Der erfahrene Autor und Lektor lässt uns jeden Monat einen hilfreichen Minitipp für Autoren – und jene, die es werden wollen – zukommen.

Heute ist es mal wieder soweit. Schaut euch doch einfach mal an, was Phlipp Bobrowski so zum Thema Zufälle zu sagen hat.

In der Regel sollte der Zufall in einer Geschichte nur dort auftauchen, wo er die Hauptfigur in eine Krise stürzt, nicht dort, wo er ihr aus einer heraushelfen könnte.

Wir empfehlen euch: überlasst es auch nicht dem Zufall, ob euer Buch gut wird, oder nicht, sondern lasst euch von den zahlreichen BookRix Tipps und Tricks inspirieren. Ihr habt die vorherigen Minitipps von Philipp verpasst? Kein Problem! Hier könnt ihr alle noch einmal hier nachlesen.

Minitipp: Harmonieabschaltung

Ratschläge für Autoren

Nützliche Tipps rund ums Bücherschreiben kann wohl jeder Autor bestens gebrauchen. Daher freuen wir uns ganz besonders, dass der erfahrene Autor und Lektor Philipp Bobrowski uns jeden Monat mit einem Ratschlag versorgt. Diesen verpackt er für uns stets in einen „mundgerechten“ Minitipp.

Heute geht es darum, was man beachten sollte, um sein Buch so spannend wie möglich zu gestalten. Dazu sollte man seine eigene Gefühlswelt besser einmal außen vor lassen…

„Wer eine spannende Geschichte schreiben will, sollte sich zumindest bis zu einem möglichen Happy End von jedem Harmoniebedürfnis befreien.“

Wenn ihr mögt, schaut doch auch mal auf Philipps Homepage vorbei. Alle bisherigen Tipps könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Minitipp: Figurendating

Bücherschreiben ist nicht leicht…

Eines haben wohl alle unserer BookRix Autoren gemeinsam: Den Wunsch, einmal ein richtig gutes Buch zu schreiben. Was sich in der Theorie ganz einfach anhört, ist in der Praxis mit einigen Schwierigkeiten verbunden.

Am besten wäre es da natürlich, einen Profi an seiner Seite zu haben, der einen mit Rat und Tat unterstützt.

Wir möchten daher jedem von euch die Möglichkeit geben, von der Expertise eines erfahrenen Lektors zu profitieren, der auf eine jahrelange Erfahrung im Buchmarkt zurückgreifen kann. Philipp Bobrowski füttert uns jeden Monat mit einem Minitipp rund ums Thema Bücherschreiben.

Hier also der aktuelle Tipp, den ihr gleich in euer aktuelles Werk miteinfließen lassen könnt:

Figurendating
Wer einen anderen näher kennenlernen will, wird sich nicht auf die Erzählungen eines Dritten verlassen. Er wird den anderen treffen und in Aktion erleben wollen. Genau so geht es dem Leser mit den Figuren einer Geschichte.

Die anderen Tipps, die Philipp schon mit uns geteilt hat, könnt ihr übrigens hier auf dem Blog unter der Rubrik „Minitipps“ nachlesen.