Schlagwort-Archiv: Stress

30. Januar: Escape Day

Alltagsflucht

Stress in der Arbeit oder in der Schule, trostloses Nieselwetter und dann fährt einem auch noch der Bus vor der Nase davon! JETZT REICHTS! An so einem Tag wünscht man sich, man könnte einfach mal flüchten. Den Alltag ausblenden und sich 24 Stunden lang einmal nur um sich selbst kümmern.

Gut, dass wir heute die perfekte Gelegenheit dazu bekommen. Heute ist nämlich „Escape Day“, also „Tag der Flucht“.

Unsere Empfehlung: Lasst heute einfach mal Alles stehen und liegen und erfreut euch an den schönen Seiten des Lebens.

Was wäre da naheliegender, als sich in ein gutes Buch zu flüchten? Wir versorgen euch gerne mit einigen Lesetipps, die eure Gedanken mit Sicherheit ganz weit fortbringen werden…

Detlef Krischak – Brautmorde



Die Bevölkerung im Emsland ist wegen des brutalen Mordes an einer frisch verheirateten Frau schwer erschüt­tert. Noch im Brautkleid wurde sie während ihrer Hoch­zeitsfeier entführt, bestia­lisch ermor­det und ihre Leiche per­vers zur Schau gestellt. Der Täter zieht eine Blutspur durch das Land, sucht nach weiteren Opfern. Was treibt ihn an? Ist er ein Monster oder ein Irrer?

Diese Fragen stellt sich Hauptkommissar Dennis Wink­ler vom Kriminal- und Ermittlungsdienst in Meppen. Es wird eine Mordkommission ›Braut‹ gebildet, die sich auf die Su­che nach dem Brautmörder begibt. Durch Zufall erfährt der Kieler Haupt­kommissar Ole Jensen, der sich mit seiner Kollegin Inga Johansen auf Urlaub im Emsland befindet, vom Braut­mord. Er sieht Par­allelen zu einem ungeklärten Mord­fall in Kiel aus dem Jahr 2005 und beteiligt sich mit sei­nem Team ebenfalls an der Jagd.



Saskia Rahnke – Der Drachenthron




Düster und schwer hingen die Wolken über Rinward. Dunkel und ruhig lag es unter den Schauern die die regenschweren Wolken immer wieder über das Land ergossen.
Ein einsamer Reiter jagte sein Pferd über die schlammigen Felder und Wiesen, geplagt von der Gewissheit versagt zu haben.

Eine mitreißende Geschichte über Krieg, Liebe, Verlust und Gewinn

12.12.2012

Zehn Tipps gegen Weihnachtsstress

Heute ist der 12.12.2012 und damit Halbzeit auf dem Adventskalender. Die Zeit vor Weihnachten ist ja mittlerweile – leider – für viele Menschen nur noch purer Stress. Daher nennen wir euch heute unsere Top-10-Liste der Dinge, die die Zeit vor Weihnachten doch noch ein wenig entspannen könnte.

  1. Packt euch warm ein und macht einen schönen, langen Spaziergang im Schnee. Vielleicht kommt auch noch jemand mit, den ihr dann zu einer Schneeballschlacht herausfordern könnt.
  2. Backt Plätzchen und hört dabei die kitschigste, älteste Weihnachts-CD, die ihr habt. Achtet darauf, dass ihr allein zuhause seid, dann könnt ihr alles von Last Christmas bis Jingle Bells so falsch wie ihr nur wollt, mitgrölen.
  3. Schnappt euch euren alten Holzschlitten und geht mal wieder zum Rodeln. Wenn ihr wieder ins Haus kommt, habt ihr garantiert genauso rote Bäckchen, wie das Kind auf der Zwiebackpackung.
  4. Werdet kreativ: bastelt Strohsterne für den Weihnachtsbaum, strickt euch Socken für warme Winterfüße oder schreibt ein Buch.
  5. Tut uns einen Gefallen und achtet während der Vorweihnachtszeit nicht auf die schlanke Linie. Um die überflüssigen Pfunde kümmern wir uns dann (vielleicht) nach Weihnachten.
  6. Versammelt einige Kinder um euch und lest ihnen ein paar Weihnachtsgeschichten vor. Die leuchtenden Augen, die ihr dafür ernten werdet, sind das wohl schönste Geschenk.
  7. Tut auch mal was für euch selbst und besorgt euch euer eigenes, kleines Weihnachtsgeschenk. Vielleicht gibt es ja etwas, das ihr schon lange haben wolltet und euch noch nie gegönnt habt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür.
  8. Geht ganz leicht und ist gut für´s Karma: Macht einem Unbekannten eine kleine Freude: Schenkt jemanden auf dem Weg zur Arbeit euer strahlendstes Lächeln oder werft einem, der Kälte trotzendem, Straßenmusikanten, etwas in seinen Hut.
  9. Macht euch doch einmal wieder die Mühe und schreibt ein paar Weihnachtsgrüße mit der Hand. Eure Liebsten in Nah und Fern werden sich freuen, wenn zwischen Rechnungen und Werbung ein schöner Umschlag mit lieben Grüßen wartet.
  10. Zugegeben einfacher gesagt als getan: Versucht dieses Jahr, euch nicht so sehr vom Weihnachtsstress anstecken zu lassen und freut euch auf ein schönes Weihnachtsfest.

Eine schöne, restliche Adventszeit wünscht,

euer BookRix-Team