Schlagwort-Archiv: T.J. Hudspeth

Rezension zum Selfpublishing-eBook „Fay – Das Vermächtnis des Blutes“ von T.J.Hudspeth

„Die Träne wird euch den Weg weisen.“

Die Indie-Autorin T.J.Hudspeth hat auf der Selfpublishing-Plattform BookRix bereits mehrere Romane veröffentlicht und eine beträchtliche Anzahl treuer Fans gewonnen. Bisher waren vornehmlich Vampire ihr bevorzugtes Thema. Mit „Fay – Das Vermächtnis des Blutes“ betritt sie nun jedoch neue Pfade, denn hier wird es märchenhaft.

Buchcover T.J.Hudspeth - "Fay - Vermächtnis des Blutes"Dalila, ein recht gewöhnlicher weiblicher Teenager, wacht eines Tages aus dem Koma auf. Das Klinikpersonal verhält sich ihr gegenüber irgendwie seltsam und schon bald erfährt sie den Grund dafür: Ihre Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sie selbst kann sich zunächst an nichts erinnern, doch schon bald plagen sie heftige Schuldgefühle, weil sie befürchtet, die Eltern während der gemeinsamen Fahrt abgelenkt und das tragische Unglück somit verschuldet zu haben. Nun aber kommen weitere sonderbare Ereignisse hinzu: Die Eltern haben einen Abschiedsbrief hinterlassen. Dalila soll so schnell wie möglich zu ihrer Großmutter Daphne ziehen, welche sie bisher jedoch noch nie gesehen hat. Sie wohnt an einem Ort namens Fairywicket. Ebenso skurril wie diese Bezeichnung verläuft auch die Reise dorthin. Und als ob das nicht schon genug wäre, ist die Frau, die sich ihr als Daphne vorstellt, völlig anders, als sie es erwartet hat. Doch wenigstens kann ihr die Großmutter alle absonderlichen Vorkommnisse erklären und sie außerdem auf ihre wahre Bestimmung vorbereiten. Dalila erfährt von ihr, dass die Wesen, die man für gewöhnlich nur aus Märchen kennt, tatsächlich existieren und sie selbst auch noch dazugehört. Auch der schöne Jo, ein guter Freund von Daphne, verkompliziert Dalilas Leben ungemein.

T.J.Hudspeth verzaubert ihre treuen Fans mit einem wundervollen Roman, der viel zu bieten hat und sich außerdem deutlich von ihren bisherigen Werken unterscheidet. Das trifft sowohl auf den Inhalt, wie auch auf den Schreibstil zu. Vor allem von Letzterem bin ich recht angetan, da er individuell und unverwechselbar wirkt. Die Autorin drückt sich vielseitig und präzise aus, stellenweise vielleicht ein wenig zu wissenschaftlich für eine fiktive Fantasy-Geschichte, was aber nur zu Beginn des Textes zu beobachten ist. Orthographisch ist alles im grünen Bereich.

Was mir aber am meisten gefällt, ist das entspannte und ausführliche Erzähltempo. Oftmals leiden Fantasy-Romane ja daran, zu schnell auf den Punkt zu kommen, indem die Hauptfiguren urplötzlich ungeahnte Fähigkeiten besitzen und dadurch übermächtige Gegner ohne Weiteres bezwingen können. Nicht so hier; zwar erfährt Dalila, dass sie dem feenhaften Volk der Fay – zumindest zur Hälfte – angehört, doch macht sie das nicht zum Übermenschen, der auf einmal alles kann. Sie bleibt angreifbar, was ein deutlicher Gewinn für die Geschichte ist. So bleibt die Spannung auf einem hohen Level erhalten und die Handlung wirkt plausibel.

Fay – Das Vermächtnis des Blutes“ ist ein faszinierendes und angenehm erzähltes Fantasy-Abenteuer, das mit einem Preis von 1,49€ auch noch unverschämt günstig zu haben ist. Es wird durch seinen sehr guten sprachlichen Ausdruck und die einfühlsame und nachvollziehbare Erzählweise nicht nur die angestammten Fantasy-Fans hinreißen wird, sondern auch solche Leser, die nicht schon auf der ersten Seite wissen wollen, wie die Geschichte ausgeht. „Fay – Das Vermächtnis des Blutes“ überzeugt gleichermaßen durch Spannung und Gefühl.

Nachtrag: Das wundervolle Cover ist übrigens vom Bruder der Autorin gezeichnet worden.

Gratis eBook

Die Dark Craving Reihe – Wie alles begann!

BookRix Autorin T.J.Hudspeth hat es mit ihren düsteren Buchreihen „Dark Craving“ und „Blood Force“ geschafft, Hunderte von begeisterten Lesern in ihre düstere Vampirwelt eintauchen zu lassen. Besonders eine der Titelfiguren, der smarte und  draufgängerische Vampir „Ardric“ hat es der werten Leserschaft angetan. Jetzt bietet uns die Autorin die Möglichkeit, hinter die Kulissen des vielschichtigen Vampirs zu blicken. Wie wurde Ardric zum Vampir? Was hat unerfüllte Liebe und tragische Leidenschaft damit zu tun? Und wie geht Ardric mit seiner Verwandlung um? All das könnt ihr in T.J.Hudspeths Prequel „Vom Mensch zum Vampir“ nachlesen. Das Buch ist GRATIS in allen wichtigen eBook-Shops erhältlich. Derzeit hat sie es mit ihrem Buch sogar auf Platz Sieben der Top 100 Gratis Fantasybücher auf Amazon geschafft. Herzlichen Glückwunsch!

Exklusives Pageplace Special

Der Blutmond – Teil 3

T.J. Hudspeth unsere bekannte BookRix-Autorin ist auf unserer Buchcommunity ja schon bekannt, wie ein bunter Hund. Mit ihrer schaurig-schönen Dark-Craving-Reihe hat sie es geschafft, bereits hunderte Leser von sich zu begeistern. Aktuell gibt es etwas ganz Besonderes von der Autorin zu berichten. Nur noch für kurze Zeit gibt es nämlich eine tolle Special-Aktion auf Pageplace.

Beim Kauf des dritten und letzten Teils der „Blutmond“-Trilogie von T.J.Hudspeth erhaltet ihr dort nämlich exklusiv und nur bis zum 15.2.2013 zwei nicht veröffentlichte Kurzgeschichten der Autorin! Für nur 1,99€ bekommt ihr also sowohl das spannende Ende der Dark Craving Reihe, als auch die beiden Kurzgeschichten „LostDiary“ und „Vendetta„.

Wenn das mal kein tolles Angebot ist!

Lieblingsbücher von morgen:

Schon heute reinlesen!

Ihr könnt euch freuen, denn viele unserer beliebtesten BookRix-Autoren sind im Moment wieder fleißig am Werk und schreiben emsig an ihren neuesten Büchern. So sind sowohl Fortsetzungen von einigen unserer liebsten Bücher, als auch vollkommen neue Werke der besten BookRix-Autoren zur Zeit in der Entstehung

Nutzt die Gelegenheit und lest exklusiv schon in die neuesten Werke hinein, hinterlasst Kommentare und übt konstruktive Kritik. So könnt ihr den Autoren beim Entstehungsprozess ihres neuen Meisterwerkes ein wenig unterstützen und gleichzeitig miterleben, wie es bei euren Lieblingshelden weitergeht.

Fortsetzung folgt…

Tajell Robin Black Schattenjuwel III

Die ersten beiden Teile von Schattenjuwel wurden schon von vielen begeisterten Lesern verschlungen. Zur Zeit arbeitet Tajell Robin Black nun am dritten Teil der Reihe. Auf BookRix könnt ihr schon jetzt kostenlos reinlesen.



Noch in Bearbeitung. Die ersten zwei Kapitel des dritten Teils.

Die Schattenkönigin und ihr Kriegsherr regieren das Land mit unerbittlicher Härte und Grausamkeit. Der größte Teil der Bevölkerung ist versklavt und vegetiert in den Energielagern dahin, die der Königin unendliche Kraftreserven bereitstellen. Selbst die Dämonen und Feen bangen um ihr Leben und erzittern vor der Macht des Schattenjuwels.

Aber in der ganzen Finsternis wächst ein Licht heran, das dem Schrecken ein Ende bereiten könnte, wenn es dem steinlosen Krieger Barrn gelingt, es vor den Schergen der Königin zu verbergen, bis die letzte Schlacht um Elowia gekommen ist…





Stephanie Berth- EscrivaDie Legenden aus Merim

Die begabte Autorin zog uns schon mit dem ersten Teil von „Die Legenden aus Merim“ in ihren Bann. Das eBook könnt ihr übrigens derzeit auf BookRix fünf Mal gewinnen. Auch in den zweiten Teil könnt ihr jetzt auf BookRix exklusiv reinlesen.




In der Metropole Ganthar liefern sich einflussreiche Geschäftsleute einer blutigen Leidenschaft: Sie verfolgen gierig tödliche Spiele mächtiger Gladiatoren.
Albareth verfügt über eine besondere Gladiatorin, Sli, scheinbar unschlagbar, bis sie eines Tages von Händen wissender Chirurgen zusammengeflickt werden muss.










Neues von altbewährten Autoren

Elvira ZeißlerDie Saga der Drachenrüstung

Elvira Zeißler hat sich auf BookRix durch ihre tolle „Feenkind“ Reihe einen Namen gemacht. Ihr neues Projekt ist auch wieder ein Fantasybuch. Dabei handelt es sich um die „Saga der Drachenrüstung“. Lest rein und macht euch vor vielen anderen ein eigenes Bild von dieser tollen Geschichte.

Florian ist fünfzehn und führt ein ganz gewöhnliches Leben. Bis ihm eines Tages ein merkwürdiger alter Dolch in die Hände fällt, er eine junge Frau beim Stehlen erwischt und sich plötzlich in einer fremden Welt wieder findet.
Einzig von dem Wunsch beseelt, wieder nach Hause zu kommen, muss Florian plötzlich um sein Leben fürchten, denn sehr bald sind ihm fremde Soldaten auf der Spur. Ohne zu wissen, in was er eigentlich hinein geraten ist, wird er zudem von eigenartigen Träumen heimgesucht. Und der geheimnisvolle Dolch scheint der einzige Schlüssel zu sein …






T.J. HudspethFay – das Vermächtnis des Blutes

T.J. Hudspeth wurde besonders durch ihre Dark-Craving Reihe bekannt. Jetzt hat sie zuerst einmal genug von Vampiren. Dem Genre Fantasy bleibt aber auch sie weiterhin treu…

Dalila Davalli ist eine gläubige Feen- und Elfenbekennerin.
Als das junge Mädchen jedoch an ihrem 18. Geburtstag beide Elter verliert, verliert sie auch alles, woran sie geglaubt hat.
Völlig überfordert mit der neuen Lebenssituation zieht sie zu ihrer totgeglaubten Großmutter nach Fairywicket und macht gleich zu Beginn Bekanntschaft mit einem gefährlichen Wesen, das ihr nach dem Leben trachten. Als ihre Großmutter und der schöne Jo ihr dann noch verkünden, dass sie ein Halbblut sein soll, verändert sich ihr Leben schlagartig. Nichts ist mehr, wie es scheint. Dalilas Märchenhelden ihrer Kindheit sind plötzlich real. Es existieren jedoch nicht nur die guten Kreaturen, sondern auch das Böse wandelt auf Erden umher.
Doch alles Leugnen hilft nichts, denn Dalila befindet sich bereits knöcheltief in einem Krieg zwischen gut und böse, dem sie nicht mehr entfliehen kann.

Rezension

Der Blutmond – Teil 3

Das große Finale der Dark-Craving-Reihe

Die zahlreichen Fans der Dark-Craving-Reihe, die schon die ersten zwei Teile von „der Blutmond“ verschlungen haben, werden sich genauso freuen, wie wir. Endlich hat T.J. Hudspeth den dritten Teil der Saga, das große Finale, veröffentlicht. Wir haben das Buch bereits verschlungen und geben euch hier einen kleinen Einblick:

Schon der Einstieg der Geschichte ist spannend. Der Vampir Sato bemerkt, dass er seit mehreren Tagen von einer dunklen Gestalt verfolgt wird. Er fordert den Schatten, der sich an seine Fersen geheftet hat auf, sich zu zeigen. Zum Vorschein kommt die Werwolfsdame Mariella. Im ersten Moment ihrer Begegnung passiert etwas Merkwürdiges mit den beiden Wesen. Obwohl ihre beiden Rassen eigentlich bis aufs Blut verfeindet sind, verlieben sie sich unsterblich ineinander und gehen von diesem Zeitpunkt an gemeinsame Wege. Schließlich passiert, womit keiner hatte rechnen können. Mariella wird schwanger. Sie bringt einen Sohn zur Welt, stirbt allerdings bei der Geburt. Sato bringt es nicht übers Herz, sein Kind alleine großzuziehen. Daher bringt er seinen Sohn Raven zu Henry Black. Dieser ist der Mann von Mariellas Schwester, die ebenfalls verstorben ist. Er nimmt den Jungen bei sich auf und zieht ihn und seinen eigenen Sohn Colin gemeinsam groß.

Viele Jahre vergehen. Die Vampire leben in Angst. Laut einer Prophezeiung soll ihre Rasse in einem Ritus, der von Werwölfen durchgeführt wird, ausgelöscht werden.

Colin wird zum Anführer der Werwölfe ernannt. Als er  herausfindet, dass sein vermeintlicher Bruder von einem Vampir abstammt, ist er entsetzt und kann ihn nicht mehr akzeptieren. Raven wird entführt und in die WolfsTomb verschleppt, wo der Ritus zur Vernichtung der Vampire stattfinden soll. Auch Henry landet dort. Colin eröffnet Raven, dass Henry nicht sein leiblicher Vater und er eine Mischform aus Vampir und Werwolf ist. Außerden eröffnet er ihm, dass Raven als Mischwesen zu einer übermächtigen Kreatur werden könnte.

Dies möchte Colin allerdings mit allen Mitteln vermeiden und Raven in einer mörderischen Behandlung schröpfen.

Auch Mimma wird durch eine List in die Wolfs Tomb gelockt. Als Ardric, ihr Macher, das herausfindet, macht er sich ebenfalls auf den Weg, um ihr zu helfen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Doch wird er es rechtzeitig schaffen? Werden sich Henry und Raven irgendwie befreien können? Werden die Vampire restlos ausgeschaltet werden? Die Leser von „Der Blutmond-Teil 3“ dürfen sich auf einen fulminanten Showdown freuen. Alles entscheidet sich in der WolfsTomb. Und so viel sei verraten: Alle Beteiligten werden es nicht überleben…

T.J.Hudspeth schafft es mit ihrem neuen Buch in gewohnter Manier, den Leser auf eine spannende Reise mitzunehmen. Das Buch ist korrigiert und weist kaum Fehler auf. Der Ideenreichtum der Autorin macht das Buch zu etwas ganz Besonderem und man merkt, wie viel Herzblut sie in das Finale ihrer Reihe gesteckt hat.

Happy Birthday Bram Stoker

Urvater der Vampirgeschichten

Heute sagen wir mal wieder „Happy Birthday„.  Am 08. November 1847, also genau heute vor 165. Jahren, kam nämlich Bram Stoker auf die Welt. Der Autor ist quasi der Urvater der Vampirgeschichten, denn aus seiner Feder stammt das weltberühmte und unerreichte Werk „Drakula“.

Wer kennt ihn nicht, den Grafen, der in seinem Schloss in Transsilvanien haust und dort sein Unwesen treibt? Die charakteristischen Eigenschaften eines Vampirs wie die blasse Haut, die spitzen Zähne und die Gier nach Blut, die Stoker seiner Figur auf den Leib schneiderte, sind auch heute noch Attribute, die untrennbar mit der „Gattung Vampir“ verknüpft sind. Das gruselige dabei ist:

Angeblich basiert die Figur des Grafen auf einer tatsächlichen Person. 1890 traf Stoker den ungarischen Professor Arminius Vámbéry, der ihm von der Legende des rumänischen Fürsten Vlad III. Drăculea (Drakula) erzählte. Inspiriert von dieser Figur entwickelte Stroker den blutsaugenden Grafen Drakula.

Bis heute hat sich nichts an der Tatsache geändert, dass wir von Geschichten rund um die blutsaugenden Untoten sehr fasziniert zu sein scheinen. Auch auf BookRix spiegelt sich dieser Trend wieder. In diesem Zusammenhang möchten wir euch besonders die Bücher unserer BookRix-Autorin T.J. Hudspeth ans Herz legen, die mit ihren Vampirromanen schon Hunderte von Lesern begeisterte und zu einer unserer Top-Autorinnen gehört.

Hier ein kleiner Überblick, was es aus dem Hause Hudspeth schon so alles gibt:

Viel Spaß beim Lesen und ja nicht beissen lassen 🙂

Rezension zu „Der Blutmond – Teil 2“ von T. J. Hudspeth

Die Schriftrolle, die alles verändert

  

Buchcover T. J. Hudspeth "Der Blutmond - Teil 2"Vor einer Weile war bereits Teil 1 der Reihe „Der Blutmond“ von T. J. Hudspeth das Thema hier im Blog. Mittlerweile ist die Fortsetzung zu haben und soll hier ebenfalls Erwähnung finden.

In Teil 1 haben wir ja schon diverse Vampir-Persönlichkeiten kennen gelernt. Im vorliegenden Band werden sie zusammengeführt und ihre Abenteuer werden spannender. So treffen Luna und Onyx im Kloster der Ältesten nun auf Ardric und Mimma, deren Beziehung wiederum auf eine harte Probe gestellt wird. Mimma, die in ihrer neuen Daseinsform als Untote noch mit einigen Startschwierigkeiten zu kämpfen hat, stürzt sich nämlich Hals über Kopf in eine haltlose Liebschaft mit einem jungen Werwolf. Ardric, Mimmas Mentor, ist davon alles andere als begeistert, da ihm nicht begreiflich werden will, wieso sein Schützling nicht ihm selbst verfällt. Luna und Onyx haben da ganz andere Sorgen. Die Schriftrolle, die sie in Teil 1 ins Kloster gebracht haben, wird nun von den Ältesten eingehend studiert, worauf dann eine Besprechung aller Vampire stattfindet, in der etwas erörtert werden muss, das keinen Aufschub duldet.

Es ist erstaunlich, wie sich die Autorin seit dem Erscheinen des ersten Teils der „Blutmond“-Reihe im literarischen Sinne entwickelt hat. Beinahe alles, was ich in der Rezension zum vorigen Band noch bemängelt habe (z.B. Wiederholungen von Eigennamen), ist hier in bester Ordnung. Der Text zeigt sich erfreulich solide und man merkt das viele Herzblut, das sicherlich beim Schreiben geflossen ist. Auch die Handlung zeigt mehr Tiefe. Die Figuren werden noch genauer beleuchtet und können somit ihren Charakter noch weiter entfalten. Schließlich ist noch zu sagen, dass die Geschehnisse im Verlaufe des Buches eigenständiger und auch bedeutsamer wirken, als das noch in Teil 1 der Fall gewesen ist.

Wer also den vorigen Band gelesen und geliebt hat, sollte auch nun wieder zuschlagen, denn die Geschichte nimmt deutlich an Fahrt auf. Die Fans der Blutsauger kommen hier voll auf ihre Kosten, was nicht zuletzt an T. J. Hudspeths Hingabe an ihren Text liegt. Der Preis von 1,49€ für das komplette Buch ist also angemessen.

 

ISBN: 978-3-95500-121-6

 

Und was war davor?

Die Geschichte vor der Geschichte oder – das Prequel

Heutzutage lässt man keine Möglichkeit aus, von gut laufenden Themen – sei es in der Literatur oder im Film – eine Fortsetzung zu produzieren. Wieso auch eigentlich nicht? Schließlich werden diejenigen, welche die Rechte daran haben noch reicher und die Fans davon noch glücklicher. Insofern logisch…

Dass jedoch Geschichten vor den Geschichten erzählt werden und dann noch als „Prequel“ bezeichnet werden, vermag etwas seltsam. Aber genauer betrachtet genauso logisch, wie eine Fortsetzung zu schreiben. Und das Beste an Prequels ist, selbst wenn im dritten Teil der Protagonist erschossen wird, hingerichtet wird oder einer schrecklichen Krankheit erliegt, kann man ihn ganz einfach nochmal zum Leben erwecken – welch Segen.

Um diesem Beitrag auch einen etwas hochwertigeren Touch zu verleihen gibt es ein kurzes Feedback zur etymologischen Entstehung dieses englischen Begriffs: es handelt sich also um einen Neologismus aus dem Präfix „pre“ (=vor) und „sequel“ (= Folge, Fortsetzung). So, jetzt wisst ihr Bescheid!

Und für den Fall, dass ihr jetzt denkt – häh, ich kenn kein Prequel – schaut mal her, da ist doch 100%ig was dabei, das ihr kennt:

Prequels in der Literatur:

–          Bartimäus – der Ring des Salomo (Bartimäus)

–          Das Silmarillion (Herr der Ringe)

–          Hannibal Rising (Roter Drache, Das Schweigen der Lämmer, Hannibal)

–          The Harry Potter Prequel (hier auf Englisch)

Prequels im Film:

–          Star Wars I,II,III

–          X-Men Origin: Wolverine (X-Men)

–          Psycho IV – The Beginning (Psycho)

–          Der Hobbit – eine unerwartete Reise (Herr der Ringe)

Prequels bei BookRix:

–          Vom Mensch zum Vampir – die Schöpfung des Ardric Donovan (Dark-Craving-Reihe von T.J.Hudspeth)

Ihr kennt noch andere Autoren auf BookRix, die Prequels schreiben? Lasst es uns wissen…