Schlagwort-Archiv: Tina Folsom

Tina Folsom – Leseproben auf BookRix

Samsons sterbliche Geliebte

Wir haben euch ja in den letzten Tagen schon davon berichtet, wie sehr wir uns darüber freuen, dass Tina Folsom, die erste deutschstämmige Indie-Autorin, die mit ihren eBooks zur Millionärin wurde, jetzt auf BookRix exklusive Leseproben ihrer Erfolgsromane veröffentlicht hat. Auch hier spielen unsere blutsaugenden Freunde – die Vampire – einmal wieder die Hauptrolle! Und einer von ihnen hat ein ganz besonderes Problem…

Samson ist Vampir, erfolgreicher Geschäftsmann und sehr beliebt bei den Frauen. Er könnte also alles in allem ziemlich glücklich sein…wenn er nicht seit einiger Zeit ein Problem hätte, das in der Vampirwelt eigentlich gar nicht vorkommen sollte. Samson ist impotent und auch bei den willigsten Vampirfrauen empfindet er keinerlei Erregung.

Eines Tages steht die attraktive Delilah völlig unerwartet vor seiner Tür um sich vor einem Angreifer zu schützen.  Samson merkt  nach und nach, dass seine eingeschlafene Libido in Gegenwart der Sterblichen wieder erwacht. Dies bedeutet den turbulenten Start einer Beziehung und wie es mit dem ungleichen Paar weitergeht erfahrt ihr in Tina Folsoms Buch „Samsons sterbliche Geliebte“.

Erste deutsche eBook-Millionärin

Erfolgsgeschichte, die zum Nachmachen anregt

Kann man als Indie-Autor eigentlich richtig Geld verdienen? Na klar. Nachdem es bereits einige amerikanische Autoren wie Amanda Hocking und John Locke vorgemacht haben, zieht jetzt eine deutschstämmige Autorin nach. Ihr Name ist Tina Folsom. Sie lebt zwar heute in den USA, ist aber gebürtige Oberpfälzerin und sie hat mit ihren Romance-Romanen mittlerweile Millionen verdient. Die Erfolgsgeschichte der Autorin lädt zum Nachmachen ein, denn das alles hat sie mit einer tollen Self- Publishing-Strategie geschafft. Alles in allem hat sie 400.000 Exemplare ihrer insgesamt 15 Bücher verkauft. Auf sich aufmerksam machte die Autorin durch mehrere Marketing Strategien. Zunächst postete sie auf ihrem Blog über ihre Bücher, später stellte sie einige Exemplare für Gewinnspiele zur Verfügung und spendierte gleichzeitig Kindle- und Nook-Reader. Dadurch wuchs auch ihre Facebook – Fanbase schlagartig.

Von Zeit zu Zeit bietet sie auch heute noch temporär einige ihrer Bücher zum Gratis-Download auf Apple oder Amazon an und lenkt so das Interesse auf ihre anderen, kostenpflichtigen Werke. Dazu kommt, dass ihre Bücher scheinbar wirklich lesenswert sind. Das nennt man Self-Publishing wie aus dem Lehrbuch.

Wem dieser tolle Aufstieg Mut gemacht hat, der sollte sich beeilen. Auf BookRix gibt es ja derzeit bis zum  28. Juni anlässlich unseres 4.Geburtstages eine tolle Aktion, im Zuge derer ihr Bücher für nur 4 Euro in den internationalen eBook Verkauf geben könnt. Die perfekte Gelegenheit, um eure eigene Erfolgsgeschichte ohne Risiko zu beginnen.

Self Publishing

Tina Folsom – Jetzt erobert sie auch den deutschen Markt

Gleich drei ihrer Bücher stürmten am 19. April die Amazon.de Kindle Bestsellerliste. Die drei Vampirromane der Scanguards Vampirserie ließ die deutschstämmige US Bestseller Autorin Tina Folsom auf Deutsch übersetzen.
Ganz ohne Verlag erreichte sie dank ihrer Fans Verkaufszahlen in Höhe von 370,000 Exemplaren. 15 englischsprachige Bücher, sowie vier in Spanisch und Französisch hat die ehemalige Buchhalterin und Maklerin selbst verlegt und somit über U$ 900,000 verdient.
Ihre aktuellen Verkaufszahlen der deutschen Titel sprechen ebenfalls Bände: Alles deutet darauf hin, dass sie mit ihnen zwischen U$12,000 und U$15,000 im Monat verdienen wird. Damit nicht genug: Bis Ende 2012 wird sie 6 deutsche Bücher zum Verkauf stehen haben und damit ungefähr U$400,000 im Jahr verdienen – Nur mit den deutschen Ausgaben.
Wer die eigenständige Indie-Autorin kennenlernen will, hat bald die Möglichkeit dazu: Am 2 und 3 Juni wird sie auf der Love Letter Convention in Berlin Bücher signieren, an Lesungen teilnehmen und Fragen beantworten. Zudem werden 100 signierte Bücher ihres Bestsellers Samsons Sterbliche Geliebte (Erster Teil der Scanguards Vampirserie) an die Anwesenden verschenkt.

Wieder einmal beweist eine Autorin, dass man auch ohne Verlag erfolgreich sein kann. Mit Fleiß, Können und ein klein wenig Glück kann jeder ein Bestsellerautor werden.