Schlagwort-Archiv: Weltkrieg

Verlag sucht Geschichten

„Im Angesicht des Todes – leben!“

In der Gruppe „Antholologie sucht Geschichte“ werden derzeit von Verlag Marmilin Werke für eine Verlagsveröffentlichung gesucht, die sich mit dem Thema „2.Weltkrieg: Erinnerungen, insbesondere über die Flucht“ beschäftigen. Gerne können aber auch fiktive Geschichten, in denen es sich um den Krieg handelt beim Verlag eingereicht werden. Auch allgemeine Gedanken zum Krieg und Frieden, sowie Gedichte zum Thema sind willkommen.

Weitere Infos zu der geplanten Verlagsanthologie findest Du hier.

Falls Du Interesse hast an der Ausschreibung teilzunehmen, kannst Du  gerne per PN mit der Userin marinamillioti Kontakt aufnehmen oder Dich direkt per eMail unter dieser Adresse marina.millioti@gmx.de an den Verlag wenden.

Happy Birthday J.R.R. Tolkien

Leben und Wirken eines Wegbereiters

„Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“

Dies ist mit Sicherheit eines der berühmtesten Zitate aller Zeiten und es stammt – wie wir alle wissen – aus der Feder des Autors J.R.R. Tolkien. Ohne diesen Mann hätten wir wohl nie etwas von Hobbits, dem Auenland, dem einen Ring, von Frodo, Sam, Gandalf, Gollum, Legolas und noch vielen mehr gehört.

Genau heute vor 121 Jahren wurde dieser geniale Autor geboren. Seine Bücher „der kleine Hobbit, das er ursprünglich für seine Kinder geschrieben hat, und dessen Folgewerk, „der Herr der Ringe“, gehören zu den bedeutendsten Büchern des
20. Jahrhunderts.

J.R.R. Tolkien hatte Zeit seines Lebens ein riesiges Interesse an verschiedenen Sprachen, alten Erzählungen und Mythen aus vergangenen Tagen.  Schon früh begann er damit, eine eigene Sprache – das Elbisch- zu erfinden. Diese baute er schließlich auch in seine Werke ein. Von verschiedenen Ereignissen, Geschichten und Eindrücken seines Lebens geprägt und mit  schier grenzenloser Fantasie, erschuf er schließlich in mühevoller Kleinarbeit seine ganz eigene  Mythologie. Großen Einfluss hatten dabei seine Erfahrungen als Soldat im ersten Weltkrieg. Die Ausbreitung des Bösen und der Kampf zur Wiederherstellung einer friedvollen Welt sind zentrale Themen in seinen Büchern. Der Perfektionist ließ Mittelerde und seinen Bewohnern eine so umfangreiche und weitreichende Historie angedeihen, dass man beim Lesen teilweise das Gefühl bekommt, es handle sich eher um einen Tatsachenbericht als um eine erfundene Geschichte.

Tolkien starb im Jahre 1973 im Alter von 81 Jahren und wurde auch postum noch mit unzähligen Auszeichnungen geehrt. Unter anderem wurde er zum herausragendsten und prägendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts erklärt.

Tolkien kann alles in allem als Begründer und Wegbereiter der modernen Fantasy-Literatur angesehen werden.  Auch für einen Großteil unserer Autoren stellt Fantasy das „Genre ihrer Wahl“ dar. Klickt euch doch einfach einmal durch unsere große Auswahl an BookRix Büchern, die uns in fantastische Welten entführen.

Ihr wollt ein gutes Fantasy-Buch lesen habt aber keine Lust, euch durch die Berge an Büchern zu klicken? Macht es euch leicht und schaut euch unsere, für euch gepickten Empfehlungen an.