Schlagwort-Archive: zeitreisen

Wildcards:

Es geht wild her, denn

seit dem 09.02 können sie vergeben werden: Die begehrten Wildcards. Was, ihr habt gar nicht mitbekommen, was es damit auf sich hat? Dann hier mal eine schnelle Erklärung für schlaue Köpfe: Unser Jurywettbewerb „Die Welt der Feen und Elfen“ sollte so fair wie möglich zugehen, doch auch die Community sollte ein Mitspracherecht haben. Unser Team tüftelte lange an einer Idee, bis von einer schlauen Mitarbeiterin der entscheidende Vorschlag kam: Die Wildcards.
Nicht nur die 10 Geschichten mit den meisten Pokalen, sondern noch weitere fünf Geschichten sollten in die Jurywertung mit einbezogen werden. Wenn ein User ein Werk besonders toll fand, musste er nur eine kurze Begründung in einem Thread abgeben, warum gerade diese Geschichte gewinnen sollte. Die Jury suchte aufgrund dessen die Fünf Wildcardgewinner aus. Dabei kamen verborgene Schätze zum Vorschein, die leider nur wenige Pokale erhielten, letztendlich aber doch auf dem Siegertreppchen landeten.
Da das Konzept sehr gut ankam, wollten wir es für unseren aktuellen JurywettbewerbSand im Zeitmaschinengetriebe“ unbedingt beibehalten. HIER ist er also: DER Thread, in dem die Geschichten nominiert werden können.
„And the wildcard goes to…“?
Das erfahrt ihr bald, denn nur noch heute könnt ihr eure Vorschläge posten. Verliert keine Zeit und verhelft eurem Favoriten vielleicht zum Sieg. Pokale können auch nur noch heute verteilt werden.
„It’s the final countdown…“


Ein bisschen Inspiration, Teil 2:

Ist die Gegenwart eine veränderte Zukunft?

Paradox? Ja, vermutlich. Doch Zeitreisen haben immer etwas Merkwürdiges an sich und so stellte sich unser BookRix-Team folgende Frage: Was wäre, wenn die Gegenwart nur möglich ist, weil in der Vergangenheit etwas verändert wurde? Vielleicht wurde es in der Zukunft zu voll und so reisten einige Menschen zurück, um die Vergangenheit zu besiedeln.
Im Anbetracht der Evolution unwahrscheinlich? Aber sagen wir mal, intelligente Menschen schickten einen Affen in der Zeit zurück, um… und hier setzt Deine Autorenkreativität ein.
Unter Umständen wurde auch eine Person zurückgeschickt, um etwas in der Geschichte der Menschheit gerade zu rücken, doch es funktionierte nicht richtig, denn es soll ja so etwas wie Schicksal geben. Oder seine Mission läuft „Terminator“-mäßig ab. Die aktuelle Gegenwart ist nur möglich, weil ein Zeitreisender in der Vergangenheit etwas veränderte.
Wie wir aus einer Futurama-Folge (von den Machern von „Die Simpsons“) wissen, ist Fry sogar sein eigener Großvater.
Anderes Szenario: Ein Archäologe entdeckt bei einer Ausgrabung ein merkwürdiges Gerät: Definitiv weitentwickelte Technik, doch wie kommt das mittlerweile verstaubte und sehr alt aussehende Ding in die Grabstätte eine Pharaos? Und was passiert, wenn er mal aus Neugierde diesen roten Knopf drückt…?
Möglicherweise haben die Menschen in der Zukunft aber auch verstanden, dass Zeitreisen verheerende Auswirkungen haben können. Wie wir wissen gibt es jedoch immer jemanden, der sich den allgemeinen Regeln widersetzt.
Zum Schluss noch eine wissenschaftlichere Betrachtung der Zukunftsreisen:
„Verlässt man mit einem fast lichtschnellen Raumschiff (es reichen u. U. auch relativistische Geschwindigkeiten um 10 % der Lichtgeschwindigkeit) die Erde und kehrt nach Ablauf einer Reisedauer wieder zurück, so ist auf der Erde ein längerer Zeitraum verstrichen als an Bord des Raumschiffes. Die Ursache dafür ist die Zeitdilatation, die nach der speziellen Relativitätstheorie von Albert Einstein bei derartig hohen Geschwindigkeiten auftritt.“ (aus: Wikipedia)
Das Ende der Welt ist nah, der 21.12.12 naht. Wieso sollten nicht einige ausgewählte Menschen in solch einem Raumschiff die Erde verlassen, um Erdjahrzehnte später zurückzukehren, wenn sich alles wieder beruhigt hat?
Mit dieser kleinen Inspirationshilfe wollen wir Dir die Schöpfung einer maximal 35-BookRixseitenlangen Geschichte erleichtern, denn Du könntest mit ihr zukunftsweisende Preise gewinnen. Der Sieger des Jurywettbewerbs „Sand im Zeitmaschinengetriebe“ darf sich nämlich über einen Kobo Touch Edition eReader, sowie einen 100€ Amazongutschein freuen. Für Platz zwei winkt ein Amazongutschein im Wert von 150€ und der Drittplatzierte geht mit einem 100€ Amazongutschein nicht leer aus. Bis zum 31.01 kannst Du Deine Geschichte noch einreichen und nicht vergessen: Solltest Du mehr Zeit benötigen, reise in einem fast lichtschnellen Raumschiff ein paar tausend Mal um die Erde und schon hast Du mehr Zeit als wir Erdlinge. Der Nachteil: Du kommst älter zurück 😉

Ein bisschen Inspiration, Teil 1:

Wie sieht Deine Zukunft aus?

Dystopie oder Utopie? Was passiert mit unserer heutigen Gesellschaft? Wird die Menschheit überhaupt überleben? H. G. Wells, Autor des ersten Zeitmaschinenromans mit dem englischen Originaltitel „The Time Machine“, beschrieb in seinem Buch eine wahre Dystopie, in welcher die Menschheit zunächst verkümmert und tausende Jahre später nicht mehr existent ist. Das Schöne am Autor-sein ist doch, dass Du Dir Deine eigene Zukunft schreiben kannst. Deine Phantasie reicht aus, um den Leser glauben zu machen, dass Deine Geschichte echt ist. Um ihn zu überzeugen, dass Dein geschriebenes Wort die wahre Zukunft ist.
Doch nicht nur das: Vielleicht ist Omas altes Schmuckstück in Wahrheit ein zauberhafter Gegenstand, der Dich in fremde Zeiten katapultieren kann?
Wer benutzt im Zeitalter der Handys denn noch Telefonzellen? Vielleicht sind diese nun schon längst zu funktionierende Zeitmaschinen umgebaut worden und wir könnten in der Zeit reisen, wenn wir nur wüssten, wie diese komplizierten Maschinen bedient werden. Möglicherweise drückt ein junges Mädchen, welches ihr Handy verloren hat, zufällig die richtigen Knöpfe in einer solchen Telefonzellenzeitmaschine und reist so durch die Zeit.
Oder aber man schlägt wie Dorothy Gale in „Der Zauberer von Oz“ dreimal mit magischen silbernen Schuhen die Hacken aneinander und landet nicht zuhause, sondern in der gewünschten Zeit.
Was gibt es alles in der Zukunft?
Fliegende Autos? Rebellionen? Oder die ganz große Liebe?
Findet ein Junge, der in der Gegenwart von Mädchen nur enttäuscht wird, in der Zukunft sein Glück?
Du siehst also: Die Zukunft kann romantisch, stürmisch, deprimierend oder traurig sein.
Hoffnung wecken oder zum Nachdenken anregen.
Wir hoffen, dass wir Dir mit diesem Blogbeitrag genug Inspiration für eine Geschichte zu unserem neuen Jury-Schreibwettbewerb mit dem Thema „Sand im Zeitmaschinengetriebe“ geliefert haben. Zumindest Inspiration, was Zeitreisen in die Zukunft angeht. Reisen in die Vergangenheit stehen auf einem anderen Blatt, beziehungsweise in einem anderen Post, den ihr HIER lesen könnt.
Und nun ran an die Tasten!